Klaus Gielsdorf ist neuer Vorsitzender der Freien Wähler Schwalm-Eder

+
Klaus Gielsdorf.

„Nach dem Parteiausschlussverfahren gegen den ehemaligen Vorsitzenden Helmut Mutschler gilt jetzt erstmal wieder geordnete Verhältnisse zu schaffen“, sagt Gilsdorf.

Schwalm-Eder. Auf der vergangenen Kreismitgliederversammlung wurde der Schwalmstädter und Mitbegründer der Kreiswählergruppe FWG Schwalm-Eder, Klaus Gielsdorf, mit großer Mehrheit zum Kreisvorsitzenden der Freien Wähler Schwalm-Eder gewählt. Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung wurde auch die vergangene Bundestagswahl reflektiert. Hier sind die Freien Wähler dieses Jahr zum zweiten Mal angetreten.

„Wir haben es geschafft, neben den vielen Parteien die stärkste Partei unter den Sonstigen zu werden“, so Gielsdorf. Matthias Köhler als Direktkandidat steigerte das Ergebnis aus der letzten Bundestagswahl 2013. Der neue Kreisvorsitzende dankte besonders Markus Pollok, der nach dem Parteiausschlussverfahren gegen den ehemaligen Vorsitzenden Helmut Mutschler aus Malsfeld und weitere Mitglieder aus der Kreistagsfraktion und Kreiswählergruppe, die Geschäfte weiterführte.

„Es gilt jetzt erstmal wieder geordnete Verhältnisse zu schaffen, unbelastet wieder Vertrauen zu den anderen Freie Wähler und Wählergruppen in Nordhessen aufzubauen und die kommende Landtagswahl vorzubereiten“, so so Klaus Gielsdorf, „die Landesregierung lässt die Bürger, Städte und Gemeinden im ländlichen Raum ausbluten – mit dem Ergebnis ständig steigender Schulden in Form von Kassenkrediten oder dem erheblichen, deutlich sichtbaren Investitionsstau in den Schulen, bei den Straßen, dem Ausbau des schnellen Internets, bei Abbau von Polizeistellen und vielem mehr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Olaf Edelmann aus Felsberg hat wie Kurt Wolfram aus Melsungen Probleme mit der Telekom

Kurt Wolfram vom gleichnamigen Melsunger Bettengeschäft ist mit seinen Problemen mit der Telekom nicht alleine. Auch für Leser Olaf Edelmann aus Felsberg zehrt die …
Olaf Edelmann aus Felsberg hat wie Kurt Wolfram aus Melsungen Probleme mit der Telekom

In Gudensberg: Spatenstich für neue Rudolph-Logistik Zentrale

Das Logistik Unternehmen verlegt seine Zentrale von Baunatal nach Gudensberg.
In Gudensberg: Spatenstich für neue Rudolph-Logistik Zentrale

Wohnhausbrand in Gudensberg hatte technische Ursache

Schaden geht in die Hunderttausende... Haus aktuell unbewohnbar.
Wohnhausbrand in Gudensberg hatte technische Ursache

Am Sonntag: Familienfest auf der Gudensberger Obernburg

Zum „Tag der Burgen und Schlösser“ laden die Stadt Gudensberg, die Gudensberger Obernburgfreunde und vielen andere Unterstützer ein.
Am Sonntag: Familienfest auf der Gudensberger Obernburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.