Klein-Lkw brannte lichterloh – A 49 musste kurz gesperrt werden

1 von 12
2 von 12
3 von 12
4 von 12
5 von 12
6 von 12
7 von 12
8 von 12

In Fahrtrichtung Süd bildete sich zeitweise ein Rückstau von ca. zwei Kilometern.

Gudensberg. Für eine kurzfristige Vollsperrung der A 49 in beide Fahrtrichtungen sorgte am heutigen Freitagmittag ein Fahrzeugbrand.

Gegen 12 Uhr war zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar im Motorraum eines Klein-Lkw ein Feuer ausgebrochen. Der Fahrer konnte seinen Wagen zwar noch auf den Standstreifen fahren und das Fahrzeug unverletzt verlassen – dass der Klein-Lkw jedoch komplett abbrannte, war jedoch nicht mehr zu verhindern.

Als die Gudensberger Feuerwehr die Einsatzstelle erreichte, stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Das Feuer konnten die Brandschützer schnell löschen.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn in beide Richtungen voll gesperrt. In Fahrtrichtung Nord wurde die Fahrbahn nach kurzer Zeit wieder freigegeben. In Fahrtrichtung Süd blieb die Vollsperrung bestehen und es bildet sich ein Rückstau von ca. zwei Kilometern.

Die Feuerwehren Gudensberg waren mit 22 Einsatzkräften vor Ort, die Feuerwehr Fritzlar mit drei Einsatzkräften.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Ein Mountainbike im Wert von 2.300 Euro wurde am vergangenen Donnerstag aus einem Carport im Gudensberger Villaweg gestohlen.
Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Schüsse in Borken: Unbekannte beschädigen Rollos mit Stahlkugeln

An gestrigen Samstag kam es in der Straße "Morgengabe" in Borken zu einer Sachbeschädigung. Gegen 10.15 Uhr haben nach Polizeiinformationen Unbekannte die Rollos eines …
Schüsse in Borken: Unbekannte beschädigen Rollos mit Stahlkugeln

Feuerteufel treiben in Kleinenglis ihr Unwesen

Insgesamt 1.500 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter bei drei zum Teil versuchten Brandstiftung in der Nacht von Samstag auf Sonntag.
Feuerteufel treiben in Kleinenglis ihr Unwesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.