Klein-Lkw brannte lichterloh – A 49 musste kurz gesperrt werden

1 von 12
2 von 12
3 von 12
4 von 12
5 von 12
6 von 12
7 von 12
8 von 12

In Fahrtrichtung Süd bildete sich zeitweise ein Rückstau von ca. zwei Kilometern.

Gudensberg. Für eine kurzfristige Vollsperrung der A 49 in beide Fahrtrichtungen sorgte am heutigen Freitagmittag ein Fahrzeugbrand.

Gegen 12 Uhr war zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar im Motorraum eines Klein-Lkw ein Feuer ausgebrochen. Der Fahrer konnte seinen Wagen zwar noch auf den Standstreifen fahren und das Fahrzeug unverletzt verlassen – dass der Klein-Lkw jedoch komplett abbrannte, war jedoch nicht mehr zu verhindern.

Als die Gudensberger Feuerwehr die Einsatzstelle erreichte, stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Das Feuer konnten die Brandschützer schnell löschen.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn in beide Richtungen voll gesperrt. In Fahrtrichtung Nord wurde die Fahrbahn nach kurzer Zeit wieder freigegeben. In Fahrtrichtung Süd blieb die Vollsperrung bestehen und es bildet sich ein Rückstau von ca. zwei Kilometern.

Die Feuerwehren Gudensberg waren mit 22 Einsatzkräften vor Ort, die Feuerwehr Fritzlar mit drei Einsatzkräften.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Am Freitag, 24. Mai, wurde der Polizei in Fritzlar gegen 19.40 Uhr durch die Rettungsleitstelle des Schwalm-Eder-Kreises mitgeteilt, dass in der Feldgemarkung …
Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Baustellenparty zum Schulfest der CJD Oberurff für die neue Sporthalle

Am morgigen Samstag, 25. Mai, wird es besonders musikalisch an der CJD Oberurff in Bad Zwesten: Große Baustellenparty mit mehreren Bands soll Sporthalle mitfinanzieren.
Baustellenparty zum Schulfest der CJD Oberurff für die neue Sporthalle

Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Der Senior hatte schon mehrere tausend Euro bereitgelegt, ließ sich jedoch nicht auf eine Übergabe des Geldes ein.
Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Der Eigentümer hatte den 125er-Roller gegen 18.30 Uhr in der Nähe eines Teiches abgestellt. Als er um 21.45 zurückkam war er weg. 
Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.