Körle: Anwohner jagen Verbrecher in die Flucht

Bei einem versuchten Einbruch in die Postfiliale in der Nürnberger Straße entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Körle. In der Nacht zum Freitag, 29. März, versuchten Unbekannte in die Postfiliale in der Nürnberger Straße einzusteigen. Beim Aufbrechen der Eingangstür machten die Täter einen derartigen Lärm, dass die Anwohner aufgeschreckt und auf sie aufmerksam wurden.

Die Anwohner machten sich auf den Weg zur Postfiliale und jagten die Einbrecher durch das plötzliche Auftauchen in die Flucht in Richtung Ortsmitte. Die Täter waren dunkel bekleidet und trugen Sturmhauben.

Insgesamt entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter Tel. 05661-70890 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schalentiere im Singliser See könnten gegen Krankheit Krebs helfen

Mitarbeiter des Deutschen Krebsforschungszentrums der Universität Heidelberg untersuchen Marmorkrebse im Singliser See, um die Krankheit Krebs zu heilen.
Schalentiere im Singliser See könnten gegen Krankheit Krebs helfen

Bodybuilding-Wettbewerb: Anna Maiers Muskeln sind die schönsten

Kasseler Bodybuilderin Anna Maier gewinnt zum zweiten Mal ihre Klasse beim „Regiane da Silva Cup“ in Gudensberg.
Bodybuilding-Wettbewerb: Anna Maiers Muskeln sind die schönsten

Bestellt und nicht abgeholt: Azubi Tim Rode aus Grebenau hat Ärger mit dem Anruf-Sammel-Taxi

Der 22-jährige Azubi Tim Rode pendelt jeden Tag zwischen Grebenau und Kassel zu seinem Arbeitsplatz. Dabei ist er auch auf das Anruf-Sammel-Taxi angewiesen. Das hat den …
Bestellt und nicht abgeholt: Azubi Tim Rode aus Grebenau hat Ärger mit dem Anruf-Sammel-Taxi

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.