Kommentar: Ein Leben ohne Smartphone?

Smartphone, App, Instagram, Facebook, WhatsApp, Google, Messenger, Handy, Datenschutz, digital, Telefon, Android, Samsung, Insta, Bildschirm

Herzlichen Glückwunsch, das Smartphone wird zehn Jahre alt. Doch wie hat das kleine Wunderwerk unser Leben tatsächlich verändert?

"Muss nur noch kurz die Welt retten, noch 148 Mails checken", der Refrain von Tim Bendzko beschreibt den alltäglichen Wahnsinn präzise. Wir leben im Zeitalter der Kommunikationsrevolution – und das alles dank des kleinen Gerätes, das Steve Jobs 2007 vorstellte: Das IPhone war der Vorreiter für das Smartphone, wie wir es heute kennen. Seit dem tragen immer mehr Menschen das Internet in der Hosentasche und sind auch permanent bei Facebook, Twitter oder WhatsApp eingeloggt. In der S-Bahn, im Bus oder im Wartezimmer greifen wir fast schon reflexartig nach dem Handy. Manche sogar mitten im Gespräch. Der digitale Stress droht, uns von der realen Welt abzuschneiden. Wir tippen immer mehr und immer schneller, aber auch immer oberflächlicher, fehlerhafter und unpersönlicher. Die E-Mail-Flut ertränkt unsere Sprechfähigkeit. Doch die gute Nachricht ist, dass es durchaus noch Hoffnung gibt. Denn immerhin ist der Mensch an sich ein soziales Wesen und mit ein bisschen Disziplin bleibt das Smartphone einfach mal in der Tasche. Vor allem, wenn wir uns mit Freunden treffen. Natürlich erst, nachdem das tägliche Selfie für Instagram und Facebook tausendfach geknipst und gefiltert wurde. #Smombie

http://lokalo24.de/news/gibt-es-fuer-jugendliche-noch-ein-leben-ohne-smartphone/736494/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Rund 25000 Euro Schaden und ein unbewohnbares Haus ist die Bilanz eines Wohnungsbrandes am späten Freitagnachmittag in Felsberg Gensungen.
Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Die Bürger sind am Montag, 25. Februar, gefragt. Mit ihnen sowie Institutionen, städtische Gremien und Ortsbeiräte soll ein Klimaschutzkonzept entstehen.
Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Über 700 Euro darf sich nun die neue Kindertagesstätte in Wabern freuen. "Erwirtschaftet" wurde das Geld bei der 825 Jahrfeier von Wabern-Zennern.
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Einer vorne weg: Interessengemeinschaft stärkt das „Wir“-Gefühl in Oberurff-Schiffelborn

In Oberurff-Schiffelborn gründeten 25 Männer und Frauen die Interessengemeinschaft Oberurff-Schiffelborn und kümmerten sich so seit Juli vergangenen Jahres um ihr Dorf …
Einer vorne weg: Interessengemeinschaft stärkt das „Wir“-Gefühl in Oberurff-Schiffelborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.