Kontrast Festival am Wochenende im Alten Kraftwerk

+
Das Alte Kraftwerk wird am Wochenende wieder zur Anlaufstelle für Fans elektronischer Musik.

Das Alte Kraftwerk in Borken wird am Wochenende wieder zur Anlaufstelle für Elektro-Fans wenn das Kontrast Festival wieder seine Tore öffnet.

Borken. Von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August, findet im Alten Kraftwerk in Borken bereits zum zweiten Mal das Kontrast-Festival statt.

An diesem Wochenende werden über 50 Künstler aus dem In- und Ausland im Bereich der elektronischen Musik auf vier Bühnen auftreten.

Wie im vergangenen Jahr, stehen auch jetzt wieder ein riesiges Feuerwerk, Pyrotechnik, Tänzer und Künstler auf dem Programm. Das Festival startet offiziell am Freitagnachmittag ab 16 Uhr. Karten gibt's noch online auf www.kontrast.tickettoaster.de zwischen 28 und 64 Euro.

Einlass für Camper ist bereits ab Donnerstag, 24. August, ab 17 Uhr möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Und am Abend zogen Katja Friedenberg und Thomas Höhl, die als „Sentimental Two“ auftraten, die rund 60 Zuhörer in ihren Bann.
Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Seit erstem Juli letzten Jahres ist der 36-jährige Heiko Manz aus Densberg neuer Bürgermeister der Gemeinde Jesberg. Mit den HEIMAT NACHRICHTEN ließ er sein erstes …
Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Was sich in vielen Städten bereits bewährt hat, soll auch im ländlichen Raum mittelfristig etabliert werden. Aus diesem Grund beteiligt sich die Region Mittleres …
Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.