Frauen (Ba)rocken: Klangrede präsentiert Werke vergessener Komponistinnen

+
In ihrem neuen Programm spielen die Musiker des Ensembles Klangrede Stücke von Komponistinnen des italienischen Barocks.

Dass es auch wundervolle Werke von Komponistinnen aus dem Barock gibt, beweist das Ensemble Klangrede bei ihrem Konzert in Jesberg.

Borken-Jesberg. Francesca Caccini? Franca Maria Meda? Diese Komponistinnen des italienischen Frühbarock kennt heute kaum jemand, über die Jahrhunderte sind ihre Namen in Vergessenheit geraten. Denn ihre Werke werden kaum aufgeführt. „Zu Unrecht“, weiß das Ensemble Klangrede und hat es sich darum zur Aufgabe gemacht, wenig bekannte Werke aufleben zu lassen.

Darum sind im neuen Programm, auch am Samstag, 26. August, ab 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Jesberg, ausschließlich Werke italienischer Komponistinnen des 16. und 17. Jahrhunderts zu hören. Einige dieser Musikerinnen lebten als Klosterfrauen abgewandt von der Öffentlichkeit, sodass uns heute einzig ihr musikalisches Schaffen als Nachlass zur Verfügung steht. Mit der Aufführung ihrer Kompositionen, in denen Hingabe und Schmerz, aber auch Lebensfreude in besonderer Weise zum Ausdruck kommen, möchte das Ensemble die Arbeit dieser Frauen würdigen, die ihre Werke, in einem ansonsten männerdominierten Metier, schon damals unter eigenem Namen veröffentlicht haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Interview mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm mit Blick auf ein Jahr im Amt

Zwei Bahnhöfe, Autobahnanschluss und sogar ein eigener See - das Gespräch mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm zeigt die Attraktivität der Gemeinde.
Interview mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm mit Blick auf ein Jahr im Amt

"Die Grenzgänger" spielen im Treysaer Hospital

Am Samstag, 19. Januar, startet der Verein "Kultur vor Ort" ein außergewöhnliches Konzert. Die Band singt Lieder aus den Lagern des NS-Staates.
"Die Grenzgänger" spielen im Treysaer Hospital

Verfassungsfeindliche Symbole in Malsfeld an Gartenmauer gesprüht

Zwei große Hakenkreuze, ein SS-Runen-Zeichen und die Zahl 88 wurden vermutlich von den selben Tätern an eine Gartenmauer in Malsfeld gesprüht.
Verfassungsfeindliche Symbole in Malsfeld an Gartenmauer gesprüht

Einbruch in Fritzlarer Tankstelle: Ware im Wert von 5.000 Euro geklaut

Ware im Wert von 5.000 Euro erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei einem Einbruch in eine Fritzlarer Tankstelle in der Kasseler Straße.
Einbruch in Fritzlarer Tankstelle: Ware im Wert von 5.000 Euro geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.