Kostenlose Luca-Schlüsselanhänger ermöglichen Kontaktnachverfolgung auch ohne Smartphone

Lucaapp
+
Der Schwalm-Eder-Kreis hatte die Voraussetzungen für Nutzung der App bereits Anfang März geschaffen. Damit auch Menschen ohne Smartphone die Registrierung nutzen können, stellt der Schwalm-Eder-Kreis kostenlos Luca-Schlüsselanhänger zur Verfügung.

Damit möglichst viele Personen im Schwalm-Eder-Kreises die Luca-App für eine schnellere Kontaktpersonennachverfolgung im Infektionsfall nutzen können, stellt der Schwalm-Eder-Kreis kostenlos Luca-Schlüsselanhänger für alle ohne Smartphone zur Verfügung. Die Schlüsselanhänger sind in den Rathäusern der Städte und Gemeinden erhältlich.

Schwalm-Eder. Die Luca-App ist ein wichtiger Baustein, um Gastronomen, Einzelhändlern oder auch Kulturschaffenden eine Öffnungsperspektive zu bieten, falls es das Infektionsgeschehen zulässt. Die Nutzung der Luca-App erleichtert auch die Arbeit des Gesundheitsamts erheblich. Hierdurch können Kontakte schneller und effektiver nachverfolgt wer-den und Infektionsketten schnellstmöglich durchbrochen werden. Der Schwalm-Eder-Kreis hatte die Voraussetzungen für Nutzung der App bereits Anfang März geschaffen.

Luca kann jedoch auch mit einem Schlüsselanhänger, auf den ein QR-Code gedruckt ist, genutzt werden. Da sicher einige Menschen kein Smartphone besitzen, stellt der Schwalm-Eder-Kreis in allen Kommunen des Landkreises die Luca-Schlüsselanhänger kostenlos zur Verfügung. Die Schlüsselanhänger sind in den Rathäusern der Städte und Gemeinden erhältlich.

„Wir möchten natürlich, dass Luca möglichst flächendeckend genutzt werden kann, damit Anwesenheitslisten in Papierform nicht mehr geführt werden müssen. Aus diesem Grund ist es uns ein großes Anliegen, dass auch möglichst alle Zugang zu Luca bekommen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Luca-Schlüsselanhänger anzuschaffen und an die 27 Kommunen zu verteilen, die diese kostenlos ihren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen sollen“, so Landrat Becker.

So funktioniert die Registrierung mit dem Luca-Schlüsselanhänger

Jeder Schlüsselanhänger ist mit einem persönlichen QR-Code versehen. Eine einmalige Registrierung auf www.luca-app.de unter „Schlüsselanhänger“ genügt. Beim Betreten eines Luca-Standorts muss der QR-Code auf Anhänger gescannt werden.

Wer keine eigene E-Mailadresse besitzt, kann zur Registrierung des Schlüsselanhängers auch die E-Mailadresse von Familienmitgliedern oder Freunden nutzen. Eine E-Mailadresse kann mehrfach für die Registrierung bei Luca genutzt werden.

Ebenso besteht die Möglichkeit die Registrierung unter Angabe einer Festnetznummer vorzunehmen. Es können mehrere Schlüsselanhänger mit derselben Telefonnummer registriert werden. Allerdings müssen jeweils 24 Stunden zwischen den Vorgängen liegen. Nutzer sollten sich bei der Registrierung in der Nähe des Telefons aufhalten, da nur einmal für die Verifizierung angerufen wird.

Der Schwalm-Eder-Kreis hat zudem auf seinem YouTube-Kanal ein Video mit dem Titel „Luca kurz erklärt – Registrierung und einchecken via App und Schlüsselanhänger“ veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jungtier-Saison: Expertin erklärt wann Wildtiere menschliche Hilfe brauchen

Wann und wie man helfen sollte, wenn man ein verletztes oder verwaistes Wildtier findet, erklärt die Felsberger Tierschützerin Jessica Jordan.
Jungtier-Saison: Expertin erklärt wann Wildtiere menschliche Hilfe brauchen

Pferdediebe treiben in Niedenstein ihr Unwesen

Am frühen Montagmorgen versuchten unbekannte Täter im Bereich der Wiehoffstraße in Niedenstein drei Pferde zu stehlen, wurden aber durch einen Zeugen bei der …
Pferdediebe treiben in Niedenstein ihr Unwesen

Die Angst geht um

In Nord- und Osthessen: Zahlreiche Pferdebesitzer melden Personen, die ihre Tiere fotografieren
Die Angst geht um

EILMELDUNG: Trinkwasser im Schwalm-Eder-Kreis verunreinigt

Warnung: Trinkwasserverunreinigung durch Starkregen und Hochwasserereignisse vom letzten Wochenende
EILMELDUNG: Trinkwasser im Schwalm-Eder-Kreis verunreinigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.