Mit 870 Jugendlichen ist die Jugendfeuerwehr im Schwalm-Eder-Kreis weiterhin stark vertreten

+
Die Jugendfeuerwehr freut sich über einen neuen stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart, Sebastian Hepe (6. v. li.) Ebenfalls auf dem Foto (v.li.): Maurice Lengsfeld, Christian Rinnert, Sören Rex, Annika Störmer, Lukas Krug, Kreisjugendfeuerwehrwart Heiko Hoffmann, Jennifer Siehl, David Klatte, Johannes Ochs, Linda Trieschmann und Verbandsvorsitzender Björn Nöchel.

Zur Versammlung der Kreisjugendfeuerwehr gab es nicht nur Posten neu zu besetzen, sondern auch eine Ehrung für 20-jährige Tätigkeit im Vorstand.

Wabern-Niedermöllrich. Die Kreisjugendfeuerwehr traf sich vor Kurzem zur Versammlung. Nachdem Sebastian Hepe im vergangenen Jahr als Beisitzer in den Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr Fritzlar-Homberg eingestiegen war, stellte sich der Homberger in diesem Jahr zur Wahl zum stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart.

Er ergänzt das bisherige Führungsduo um Kreisjugendfeuerwehrwart Heiko Hoffmann und seinen bisherigen Stellvertreter Oliver Klatte zum Führungstrio des Mitgliederstärksten Jugendfeuerwehrverbandes im Schwalm-Eder-Kreis. In seinem Jahresbericht betonte Hoffmann besonders die Mission von Annika Störmer, Jennifer Siehl und Linda Trieschmann, die während ihres Kuba-Urlaubes im vergangenen Jahr als Botschafterinnen der Jugendfeuerwehr unterwegs waren. Erfreut zeigte sich Hoffmann, dass die Mitgliederzahlen mit 870 Jugendlichen nahezu stabil geblieben sind. Somit sichern sie den Nachwuchs für den Brandschutz von Morgen, so Hoffmann.

Die geehrte Nadine Bessel (2. von links) mit stellv. Landesjugendfeuerwehrwart Michael Wickenhöfer (1. links) und Verbandsvorsitzenden Björn Nöchel (2. von rechts) und Kreisjugendfeuerwehrwart Heiko Hoffmann (1. von rechts)

Nadine Bessel aus Wabern-Udenborn wurde für ihre über 20-jährige Tätigkeit im Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr Fritzlar-Homberg mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber ausgezeichnet. Die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr ist eine nicht alltägliche Ehrung und die zweithöchste Auszeichnung, die die Deutsche Jugendfeuerwehr vergibt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Am 29. April ist es soweit und der Kulturring Haydau lädt Musikinteressierte ins bekannte Kloster in Morschen ein, um der Band "Sounds like a Trio" zu lauschen.
Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe 2

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe 2

Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

„Ich bin keine Pferdemörderin“, sagt die Angeklagte unter Tränen – Gericht verhängt neun Monate Haft, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung... aber kein Tierhalteverbot.
Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.