Kripo geht von Brandstiftung aus: Feuer im Keller eines Fritzlarer Mehrfamilienhauses

Heute Morgen kam es zu einem Feuer in einem Fritzlarer Mehrfamilienhaus im Schladenweg. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus.

Fritzlar. In den Morgenstunden des heutigen Montages wurde im Trockenraum eines Mehrfamilienhauses im Fritzlarer Schladenweg ein Brand von Hausrat festgestellt. Der Brand konnte durch die alarmierte Fritzlarer Feuerwehr gelöscht werden.

Ein Hausbewohner war in der Nacht wach geworden, weil ein Rauchmelder in seiner Wohnung, die sich über dem Trockenraum befindet, angeschlagen hatte. Der Bewohner begab sich daraufhin direkt gegenüber zur Polizei, die die Feuerwehr alarmierte.

Durch die alarmierten Polizisten wurden umgehend alle Hausbewohner geweckt und aufgefordert, das verrauchte Haus zu verlassen. Die Feuerwehr konnte anschließend den Brand im Keller löschen.

Dort hatten mehrere Holzstühle, eine Matratze sowie zwei Wäscheständer gebrannt. Weiterhin war die mit Isolierung aus Styropor geschmolzen. Die Höhe des Brandschadens beträgt 10.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Bandursache aufgenommen, nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einer Brandstiftung als Brandursache auszugehen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, Tel. 05681-7740.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Faubel feierte große Eröffnung des Gebäudes für "Neue Technologien"

Dass die Firma Faubel aus Melsungen längst über das reine Etikettengeschäft hinausgewachsen ist, wurde spätestens bei der Eröffnung des neusten Gebäudes deutlich.
Faubel feierte große Eröffnung des Gebäudes für "Neue Technologien"

Versuchter Diebstahl von Werkzeug aus Lieferwagen

Bei dem Versuch, Werkzeug aus einem Lieferwagen zu stehlen, scheiterten die vermeintlichen Diebe an der verriegelten Schiebetür.
Versuchter Diebstahl von Werkzeug aus Lieferwagen

Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

„Ich bin eine Leseratte“ ist der Titel eines Freizeit-Leseprojektes in der Mediothek Gudensberg für Schüler der dritten bis sechsten Klassen.
Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Der Aufreger: Manchmal muss man schon sehr darauf achten, wo man hin tritt, wie an dieser Stelle in der Melsunger Innenstadt.
Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.