Pfanne fängt Feuer und setzt andere Küchengeräte in Brand - 72-Jährige verletzt

+
Zu einem Küchenbrand rückte am Donnerstagmittag die Feuerwehr Felsberg nach Wolfershausen an.

In Wolfershausen fing Donnerstagmittag eine Pfanne Feuer und setzte so die Küche einer 72-Jährigen in Brand. Die Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung.

 Felsberg-Wolfershausen.  Zu einem Wohnungsbrand wurden die Feuerwehren am Donnerstagmittag nach Wolfershausen alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus hatte eine Pfanne auf dem Herd gebrannt, und das Feuer hatte auf eine Fritteuse und die Dunstabzugshaube übergegriffen. Die 72-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde ambulant behandelt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5.000 Euro. Im Einsatz waren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Markus Semmler 21 Einsatzkräfte der Wehren aus Wolfershausen und der Kernstadt, sowie ein Rettungsteam aus Guxhagen und die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das meldet die Polizei: Mehrfache versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

In den vergangenen Tagen gab es viele versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis.
Das meldet die Polizei: Mehrfache versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

Oldieabend mit der Band Looking Back

Blues und Soul aus den 60er und 70er Jahren bringen die fünf Männer von Looking Back mit nach Edermünde-Haldorf.
Oldieabend mit der Band Looking Back

"Jabula Africa" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Für einen Abend nach Afrika reisen und in eine fremde Kultur eintauchen. Zumindest geistig machte dies der „Jabula Africa“ Zirkus gestern Abend in der …
"Jabula Africa" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Harler Franz Schulze steht mit 70 Jahren noch aktiv auf der Bühne

In Kürze ist der Laienschauspieler der "Küllberger" wieder live zu sehen – im Stück "Kohle, Moos und Mäuse" im Gasthaus "Zur Krone" in Wabern.
Harler Franz Schulze steht mit 70 Jahren noch aktiv auf der Bühne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.