„Kuni“ aus Trockenerfurth liest in Anraff aus dem zweitem Band seiner Biographie

Freunde brachten Kuni auf die Idee, sein bewegtes Leben auf Papier zu bringen. Mittlerweile hat der 60-Jährige seinen zweiten Band herausgebracht.
+
Freunde brachten Kuni auf die Idee, sein bewegtes Leben auf Papier zu bringen. Mittlerweile hat der 60-Jährige seinen zweiten Band herausgebracht.

Borken-Trockenerfurth/ Edertal-Anraff. Drogenkonsum, Rausch und Sucht bestimmten das Leben und auch den Inhalt des Zweiten Bandes von seinem Buch „Neun Leben zwischen den Welten“ von „Kuni“ – wie Trockenerfurther Hans-Jürgen Kuhn von seinen Freunden genannt wird.

Der 60-Jährige reiste als junger Mensch mit einem VW-Bus durch ganz Europa – die meiste Zeit komplett zugedröhnt, wie der Autor den HEIMAT NACHRICHTEN erzählt. Auch an der Nadel habe er gehangen. „Mehrmals bin ich dem Tod von der Schippe gesprungen und wie viele Entzüge ich hinter mir habe, kann ich gar nicht mehr so genau sagen“, so Kuni.

Zur Verarbeitung schrieb er das Erlebte auf. In seinem ers­ten Band geht es um das Erlebte bis circa 35. Nun ist der zweite Band draußen, in dem er das Geschehene reflektiert und über die Zeit danach berichtet. Themen wie Prostitution, Waffenhandel und Knast warten auf die Leser.

Lesung in der Kneipe „Holy Moly“ in Anraff

Um sein neues Buch vorzustellen, ist der Autor auf Lesereise unterwegs.

Am Samstag, 24. November, liest er in der „Kultbude Holy Moly“ in Anraff ab 20 Uhr aus seinem neuen Buch. Musikalisch wird die Lesung von der One-Man-Band Maggus begleitet.

Der Eintritt ist frei.

Wer den zweiten Band von „Neun Leben zwischen den Welten“ lesen will, kann es für 18,50 Euro in den Buchhandlungen Akzente in Bad Zwes­ten, Vockeroth in Fritzlar, im Bücherwurm Borken und im BuchLAND in Bad Wildungen kaufen.

In Eigenregie und ohne die Hilfe eines Verlags produzierte Kuhn seinen ersten Band. Die Auflage ist limitiert.

Das Buch gibt es auch direkt bei Kuni zu bestellen, per Mail hjkuni@web.de oder Tel.: 0174-4346552.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

Auf einer Indoor-Plantage im Südlichen Schwalm-Eder-Kreis haben die Beamten insgesamt 427 Cannabispflanzen sichergestellt und zwei Personen vorläufig festgeenommen.
Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

48.000 Euro für die Sportvereine

Kreissparkasse unterstützt Vereine, die ihre Flutlichtanlagen auf LED-Technik umzurüsten wollen
48.000 Euro für die Sportvereine

Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Von Montag, 18. Februar, bis Freitag, 15. März, wird der Stadtgeschichtliche Arbeitskreis die Ausstellung in der Stadtsparkasse Treysa wiederholt.
Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

FWG grenzt sich von FW Partei ab – Mutschler: „Wir wollen keine Landespolitik machen“

Die Freie Wählergemeinschaft Schwalm-Eder distanziert sich von der Freie Wähler-Partei und ihren Landtagskandidaten. Kreisvorsitzender Helmut Mutschler fordert die …
FWG grenzt sich von FW Partei ab – Mutschler: „Wir wollen keine Landespolitik machen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.