"Kampfarena" Kurpark Bad Zwesten: Unbekannter liefert sich Ringkampf mit Schwan

Zu einem kuriosen Zwischenfall kam es am Donnerstagabend im Bad Zwestener Kurpark. Hier lieferte sich einen unbekannter einen Ringkampf mit einem Schwan.

Bad Zwesten. Am Donnerstagabend wurde der Polizeistation Fritzlar von der Leitstelle des Schwalm-Eder-Kreises gemeldet, dass in Bad Zwesten, unterhalb des Kurparks eine Person mit einem Schwan ringen würde. Der Anrufer habe der Leitstelle weiterhin mitgeteilt, dass die kämpfende Person mittlerweile wohl erschöpft sei, da der Schwan wohl der überlegene Kämpfer ist.

Durch die alarmierten Polizeibeamten wurde der genannte Bereich der "Kampfarena" näher in Augenschein genommen. Es konnten jedoch keine kampfbeteiligten Personen oder Schwäne festgestellt werden. Es wurden auch keine Spuren eines Kampfes Person/Schwan festgestellt.

Weitere Hinweise auf den Ringkampf gingen weder bei der Leitstelle noch bei der Polizei ein.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Döringer/nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

Endlich geschafft: Landrat Winfried Becker konnte Tanja Dittmar als neue Kreisbrandinspektorin vorstellen. Dittmar hatte dieselbe Position vorher im Kreis …
Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

In der Zeit von Montagabend, 15. April, bis Mittwochfrüh, 17. April, sorgte eine Diebesbande mit mehreren Einbrüchen in und um Felsberg für rund 9.000 Euro Schaden …
9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.