Drei Auszeichnungen vergab die LandBauTechnik-Innung Nordhessen

+
Beurkundet: (v.li.) Werner Löwer (Fritzlar-Werkel), Jürgen Thiel (Neuental), Hermann Wagener (Bad Wildungen-Wega) und Obermeister Joachim Bornmann (Waldkappel).

Bei der Jahreshauptversammlung der LandBauTechnik-Innung Nordhessen stand der Vortrag über das Unternehmermodell "Alternative Betreuung“ im Mittelpunkt.

Fritzlar. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Landtechnik-Fachbetriebe stand zum einen ein Vortrag über das Unternehmermodell „Alternative Betreuung“ von Ulf Schittek und Daniel Stremme von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) im Mittelpunkt. Das Modell bietet Unternehmern die Möglichkeit, sich selbst verstärkt im Arbeitsschutz zu engagieren. Unternehmer können sich für die so genannte alternative Betreuung entscheiden. Hierbei qualifiziert sich der Unternehmer in Fragen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes innerhalb von drei Jahren. Der grundlegende Einstieg im Rahmen der Qualifizierung ist ein dreitägiges Präsenzseminar, das mit einer Lernerfolgskontrolle abgeschlossen wird.

Ein weiteres wichtiges Thema dieser Jahreshauptversammlung war die Ausbildung in den Landtechnikbetrieben. Zum einen stellte Mike Hackenbroich von den Beruflichen Schulen Kirchhain ein Konzept zur Beschulung von kaufmännischen Auszubildenden im Landmaschinenhandel vor, der für die Versammlungsteilnehmer von Interesse sein könnte, denn die Schule beschult bereits traditionell den Ausbildungsberuf Automobilkaufmann.

Außerdem besprachen die Mitglieder der LandBauTechnik-Innung Nordhessen die Beschulung der Auszubildenden im Land- und Baumaschinenmechatroniker-Handwerk. Denn ab Sommer soll an beiden zentralen Schulstandorten im Innungsgebiet (Homberg und Korbach) eine Blockbeschulung bereits ab dem ersten Lehrjahr möglich sein.

In der diesjährigen Versammlung fanden zudem drei Auszeichnungen für 25-jährige Meisterjubiläen statt. Obermeister Joachim Bornmann (Waldkappel) überreichte den Jubilaren Hermann Wagener (Bad Wildungen-Wega), Werner Löwer (Fritzlar-Werkel) und Jürgen Thiel (Neuental) die Urkunden der Handwerkskammer.

Neu als Beisitzer in den Vorstand wurde Marco Stehl (Stadtallendorf-Wolferode) im Rahmen einer Nachwahl berufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pfeffer und Likör laden zum Chanson-Abend im Kulturhaus ein

Am Freitag, 22. März, kommen Pfeffer und Likör ins Kulturhaus Synagoge in Gudensberg, mit ihrem Programm „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“.
Pfeffer und Likör laden zum Chanson-Abend im Kulturhaus ein

Unglück bei Unfallhilfe: 51-Jähriger bei Züschen von seinem Traktor erfasst und schwer verletzt

Ein 51-jähriger Traktorfahrer wollte am Mittwochmorgen bei Züschen einem jungen Mann helfen, der mit seinem Pkw von der Straße abkam. Ein Kleintransporter krachte in den …
Unglück bei Unfallhilfe: 51-Jähriger bei Züschen von seinem Traktor erfasst und schwer verletzt

Weg mit Kästchendenken: Neues Buch für besseres Teamwork bei B. Braun vorgestellt

Das Buch Tasks&Teams von den B. Braun Führungskräften Prof. Heinz-Walter Große und Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf zeigt auf, wie mit klassischen Hierarchien gebrochen …
Weg mit Kästchendenken: Neues Buch für besseres Teamwork bei B. Braun vorgestellt

Mit Spezialhunden auf dem Wasser: Kripo nimmt Suche nach vermisster Kaweyar in Guxhagen wieder auf

Die fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen wird seit 17. Februar vermisst. Nachdem die intensiven Suchmaßnahmen bereits eingestellt waren, startet die Polizei am morgigen …
Mit Spezialhunden auf dem Wasser: Kripo nimmt Suche nach vermisster Kaweyar in Guxhagen wieder auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.