Gefährliche Sauerei bei Abwasserkanal

+
Potentielle Keime einer unsachgemäßen Entsorgung von Lebensmitteln in der Natur gefährden Wildtierbestände bei Gensungen.

Potentielle Keime einer unsachgemäßen Entsorgung von Lebensmitteln in der Natur gefährden Wildtierbestände bei Gensungen.

Gensungen. Bananen, Paprika und ungebratene Würste erwartet man in einem Kühlschrank, bei einer kleinen Feier oder, falls sie schon schlecht sind, im Biomüll. Keinesfalls aber in einem trockenen Abwasserkanal an einem Feldweg in Gensungen – hier wurden die Lebensmittel vor kurzem unsachgemäß entsorgt.

Bürgermeister Volker Steinmetz empfindet diese Entsorgungsvariante als „höchst gefährlich“, da nicht sicher ist, welche Keime das Essen beinhaltet. „Wir wollen gesunde Wildtierbestände. Noch ist nicht bekannt, ob die Lebensmittel Keime enthalten, aber die Gefahr besteht“, erklärt Steinmetz weiter.

Im weiteren Vorgehen prüfe das Ordnungsamt, ob eine Seuchengefahr vorliege und entsorgt die Reste im Anschluss sachgemäß.

Haben auch Sie einen „Aufreger“ entdeckt? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an knoedl@mb-media.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Miraculix' Spuren: Lothar Klitsch ist der Kellerwald-Druide

Lothar Klitsch hat Anzug und Aktenkoffer gegen Leinenkutte, Druidenstab, Trinkhorn und Tierfell eingetauscht. Seit zwölf Jahren führt der ehemalige Bankkaufmann …
Auf Miraculix' Spuren: Lothar Klitsch ist der Kellerwald-Druide

Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

2.000 Euro Schaden richteten unbekannte Täter bei Einbrüchen in Gudensberg an. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen sie in zwei Kitas und eine Grundschule ein.
Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Am kommenden Samstag tritt das Duo Federweis in der Alten Pfarrei im Bad Zwestener Ortsteil Niederurff auf.
Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

In Melsungen wurde am Dienstag ein 32-jähriger Melsunger zusammengeschlagen. Die Polizei in Melsungen sucht nun zwei unbekannte Täter.
Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.