Leiche in Guxhagener Waldstück gefunden: Polizei geht von 48-jährigen Vermissten aus

Spaziergänger fand Leiche in einem Guxhagener Waldstück. Polizei denkt, dass es sich um den vermissten 48-jährigen Guxhagener handelt.

Guxhagen. Als der Spaziergänger aus Guxhagen am frühen Dienstagnachmittag seinen Hund ausführte, wurde er auf einen Regenschirm aufmerksam, der in einem Waldstück nahe dem Ortsrand Guxhagen lag.

Dort fand er einen Leichnam und verständigte umgehend die Polizei. Die Kriminalbeamten haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf ein Verbrechen liegen derzeit jedoch nicht vor.

Die Identität des Leichnams konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass es sich um den seit 30. September vermissten 48-jährigen Mann aus Guxhagen handelt.

Rubriklistenbild: © Marco2811 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Hells Angels ändern lokalen Namen: Aus Kasseler Charter wird „N. Central“
Lokales

Hells Angels ändern lokalen Namen: Aus Kasseler Charter wird „N. Central“

Kein Motorradclub der Welt ist wohl so berüchtigt, wie der Hells Angels MC. Egal, wo dessen Mitglieder auftauchen – sie sorgen für viel Gesprächsstoff. In Kassel gibt es …
Hells Angels ändern lokalen Namen: Aus Kasseler Charter wird „N. Central“
Brand in der Kasseler Gartenstraße: Rauchmelder rettete Leben
Kassel

Brand in der Kasseler Gartenstraße: Rauchmelder rettete Leben

Kasseler Feuerwehr in der Gartenstraße im Einstatz - Piepen des Rauchmelders rettete Leben.
Brand in der Kasseler Gartenstraße: Rauchmelder rettete Leben
Veterinäramt: Enten und Gänse untersuchen!
Kassel

Veterinäramt: Enten und Gänse untersuchen!

Dringlichkeitsverordnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums in Kraft
Veterinäramt: Enten und Gänse untersuchen!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.