Leserbrief zu Wölfen: „Die Bevölkerung will Sicherheit“

Unser Wolfsartikel vom  Samstag, 23. November: „Der Wolf ist zurück“.

Zu unserem Artikel „Der Wolf ist zurück“ vom Samstag, 23. November, erreichte uns folgender Leserbrief:

Um das Jahr 1800 war man der Meinung, dass es im Hessenland keine Wölfe mehr geben würde. Da erschien im Bereich Melsungen im November 1805 bei einer Treibjagd im Quiller plötzlich vor dem Rittmeister von Wolff ein vierbeiniger Namensvetter. Der Rittmeister erschrak, zielte aber geistesgegenwärtig und erschoss das Raubtier. Dieses Ereignis wurde von den Melsungern gebührend gefeiert und ein Gedenkstein mit entsprechender Inschrift aufgestellt, den man heute noch besichtigen kann. Die Wolfsplage hatte sich damit in unserem Hessenland wohl erledigt.

Nun wollen angebliche Tier- und Naturfreunde Wölfe bei uns wieder ansiedeln – sehr zum Leidwesen von Schafzüchtern, Milchbauern und Jägern, wird doch statistisch alle vier Tage ein Schaf, Kalb oder Wild von Wölfen gerissen. Das ist so ähnlich wie bei den unter Schutz gestellten Kormoranen, die den Anglern die Fische wegfangen, sowie bei den Elstern und Waschbären, welche in der Brutzeit Nester der Singvögel plündern.

Der weitaus größte Teil der Bevölkerung will mit Sicherheit nicht, dass Raubtiere bei uns unter Schutz gestellt werden.

Dr. Ehrhart Appell, Melsungen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Verschiedene Jugendorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich zusammengetan, um Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Corona-Zeiten zu unterstützen. 
Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Körler Lebensmittelmarkt in der Nürnberger Straße ein. Die Diebe erbeuteten Tabakwaren.
Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen - Edgar Franke: „Vor allem kleinere Krankenhäuser profitieren hiervon.“
Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

"2019 war ein anspruchsvolles Jahr", sagt die Vorstandsvorsitzende Anna Maria Braun, während der am Freitagvormittag, 27. März, virtuell abgehaltenen …
Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.