Lesermeinung: Vorurteil bedeutet nichts anderes, als Vorsicht vor abstrakten Gefahren

Leserbrief zum Artikel „Faustschläge und Pfefferspray“, der nach dem Überfall auf einem Fritzlarer Supermarktparkplatz - bei dem der Lokalpolitiker, Dr. Christoph Pohl, das Opfer wurde - veröffentlicht worden ist.

Leserbrief zu „Gefährlicher Einkauf: Fritzlarer Lokalpolitiker am helllichten Tag von Somaliern verletzt“:

Der brutale Überfall einer Gruppe Somalier auf einen Lokalpolitiker im Fritzlarer Supermarkt, macht einfach nur sprachlos – auch vor dem Hintergrund der Schutzsuche dieser Leute bei uns, die geflohen sind, weil ihnen Zuhause Unrecht geschieht. Es zeigt aber auch mal wieder, wie hilflos und allein der Einzelne in einer solchen Situation auf sich gestellt ist. Vorfälle dieser Art geschehen ja täglich, aber wenn sie zur besten Tageszeit direkt vor unserer Haustüre passieren, wird einem schon mulmig. Worte wie „Vorurteile“ oder „Verallgemeinerung“, von Berufsoptimisten ständig heruntergeleiert, habe ich persönlich in diesem Zusammenhang sprachgebrauchlich deaktiviert.

Zu oft werden sie von Minderheiten missbraucht, um Andersdenkende mundtot zu machen und ihnen ein schlechtes Gewissen zu suggerieren.

Für Vorurteil steht bei mir Vorsicht, wie auch im Straßenverkehr, wo ständig abstrakte Gefahren lauern, auf die wir unsere Schutzbefohlenen vor jedem Überqueren der Straße aufmerksam machen. Wir sollten besser überlegen, welche Ausdrucksweise angebracht ist, und nicht alles nachplappern, was uns Andere vorschreiben wollen.

Dieter Schlutz, Naumburg-Altenstädt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Im Malsfelder Ortsteil Dagobertshausen dreht sich am morgigen Samstag alles rund um die Rebe. Am Feuerwehrgerätehaus findet ab 19 Uhr das 13. Weinfest statt.
Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Auch in diesem Jahr findet das traditionelle Weinfest auf dem Marktplatz in Felsberg statt. Der Startschuss fällt am heutigen Abend um 18.30 Uhr.
Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Schnuddelbänke beleben nordhessische Kleinstadtperlen

Städtekooperation in der GrimmHeimat NordHessen schließt sich mit pfiffiger Idee der #herzverlieren Kampagne an
Schnuddelbänke beleben nordhessische Kleinstadtperlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.