Udo Lindenberg sponsert eigenes Likörell zur Versteigerungsaktion für leukämiekranken Gensunger Familienvater

+

Susanne Werner und Michael Lumm haben für ihren leukämiekranken Freund aus Gensungen eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Felsberg-Gensungen/Kassel. Bei Uwe Wagenrad hat das Schicksal hart zugeschlagen: Der Gensunger Familienvater ist an Leukämie erkrankt. Ein harter Schlag für alle Beteiligten. Doch ans Aufgeben wollen er, seine Familie und Freunde nicht denken.

In den vergangenen Wochen haben Uwes Schwägerin Susanne Werner und Michael Lumm, ein guter Freund des 57-Jährigen, Welten bewegt, um den Gensunger und seine Familie in den schweren Zeiten zu unterstützen: In Windeseile wurde für die Typisierungsaktion des Leukämiekranken ein Spendenkonto eingerichtet und kurze Zeit später auch diese Typisierung durchgeführt, an der 517 Menschen teilgenommen haben.

Darüber hinaus haben Susanne und Michael, zusammen mit weiteren Freunden, auf dem Felsberger Lichterfest eine Tombola zugunsten von Uwe Wagenrad gestartet. „Ich habe mich um alle organisatorischen Dinge, wie beispielsweise Behördengänge oder die gemeinsame Abstimmung der einzelnen Abläufe mit der DKMS gekümmert“, erklärt Susanne Werner, „Michael hat die Telefondrähte der Republik heiß glühen lassen und den Löwenanteil der Wertgutscheine und Sachpreise von unseren Sponsoren besorgt.“

Unter den Sachpreisen, die am 11. Oktober, 17 Uhr, im Autohaus Ostmann in Niestetal versteigert werden, befindet sich auch ein limitiertes Likörell von keinem Geringeren als Udo Lindenberg. Als der Sänger durch Michael Lumm von der Hilfsaktion für den erkrankten Familienvater erfuhr, sponserte der Panikroc­ker eines seiner auf 200 Stück limitierten Siebdrucke (Kaufpreis: 1.750 Euro). „Ich bin vergangene Woche mit dem ICE nach Hamburg gedüst, habe das Likörell bei Udo Lindenberg im Atlantic-Hotel-Kampinski abgeholt und bin wieder zurück nach Kassel“, berichtet Lumm.

Die Spendenaktion und die Typisierungsaktion haben bereits erste Früchte getragen: „Für Uwe wurde ein Knochenmarkspender gefunden! Das ist ein regelrechter Befreiungsschlag für uns. Dafür sind wir alle dankbar und überglücklich“, freut sich Susanne.

Der Erlös aus der Versteigerung am kommenden Mittwoch kommt Uwe Wagenrad und seiner Familie zugute. Ersteigern kann man tolle Sachen: Reisegutscheine (beispielsweise von: Schauinsland Reisen im Wert von 500 Euro oder ein Wochenende für zwei Personen im Kur- und Sporthotel „Der Sauerlandstern“ in Willingen), hochwertige Handtaschen, Restaurantgutscheine und vieles mehr.

Michael Lumm und Susanne Werner danken allen Sponsoren, Spendern und Helfern, die ihre Hilfsaktionen unterstützt haben, auch dem Autohaus Ostmann in Niestetal, das die Räumlichkeiten für die Versteigerungsaktion zur Verfügung gestellt hat.

EXTRA INFO: Was ist ein Likörell?

Likörell ist ein vom deutschen Rocksänger Udo Lindenberg 1992 erfundenes Malverfahren. Gemalt wird dabei mit verschiedenen Likören und Spirituosen, die durch ihre eigene Farbe dem Gemälde eine charakteristische Gestaltung geben (etwa Eierlikör als gelber Ton, Blue Curacao als blauer Ton). Die Liköre und Spirituosen werden mit dem Finger oder einem Pinsel auf einer Leinwand aufgetragen. Die Namen „Likörell“ & „Liqueurelle“ sind von Lindenberg beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Wortmarken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Richtfest beim Bau des neuen Verwaltungssitzes des Lazarus-Dienstes

Bald ist es soweit: Gudensberg freut sich auf das neue Gebäude des Lazarus-Dienstes.
Richtfest beim Bau des neuen Verwaltungssitzes des Lazarus-Dienstes

„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Drei Jäger lieferten Wildschwein ab - und Chefkoch bereitete leckeres Mal zu.
„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Geldsegen für Vereine und Verbände

Alle Jahre wieder spendet die VR PartnerBank Chattengau-Schwalm-Eder Geld an Vereine und Verbände - diesmal waren es 186 an der Zahl.
Geldsegen für Vereine und Verbände

Schwalm-Eder-Kreis: 14 Feuerwehrleute geehrt

13 Brandschützer und eine Brandschützerin erhielten Goldenes Brandschutzehrenzeichen.
Schwalm-Eder-Kreis: 14 Feuerwehrleute geehrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.