Nur für Mädchen: Jugendbildungswerk organisiert zwei Veranstaltungen in den Osterferien

+
Damit keine Langeweile bei den Mädchen des Schwalm-Eder-Kreises in den kommenden Osterferien aufkommt, hat sich das Jugendbildungswerk zwei tolle Veranstaltungen einfallen lassen.

Aufgrund der hohen Nachfrage organisiert das Jugendbildungswerk in den kommenden Osterferien gleich zwei Veranstaltungen für Mädchen.

Schwalm-Eder. „In den Osterferien bietet unser Jugendbildungswerk gleich zwei Veranstaltungen für Mädchen an. Das ergibt sich aus der hohen Nachfrage für Mädchenangebote“, so Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann.

Angeboten werden ein Tagesseminar zur Selbstbehauptung und ein viertägiges Seminar zum gemeinsamen Musikmachen. Das Tagesseminar „Keep cool“ findet gleich zu Beginn der Osterferien, nämlich am Montag, 26. März von 10 bis 16 Uhr, in der Mehrzweckhalle Wabern statt. Es richtet sich an Schülerinnen im Alter von elf bis 15 Jahren.

Die Teilnehmerinnen sollen mit viel Spaß, Aktion und Kreativität lernen, Gefahren einzuschätzen und gefährlichen Situationen aus dem Weg zu gehen, gegenüber Anmachen gelassen zu bleiben und nicht alles nach- oder mitzumachen, was andere für cool halten.

Bei den Teilnehmerinnen wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Direkt nach dem Osterwochenende, von Dienstag, 3., bis Freitag, 6. April, findet für Mädchen im Alter von zwölf bis 15 Jahren im Vogtschen Hof im Felsberger Orsteil Gensungen das Mädchenmusikseminar statt. „Musik satt“ ist das Motto der Veranstaltung.

Angeleitet durch eine professionelle Musikerin sollen sich die Teilnehmerinnen an Gitarre, Keyboard, Schlagzeug, Bass oder als Sängerin ausprobieren können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Beim Musikmachen gibt es jede Menge Spaß, dazu ein vielfältiges Abendprogramm und eine Abschlussvorstellung am Freitag­nachmittag des 6. April, zu der Eltern, Verwandte und Freunde eingeladen werden können.

Bei den Teilnehmerinnen wird ein Kostenbeitrag von 60 Euro erhoben. Darin sind Übernachtung, Verpflegung sowie musikalische und pädagogische Betreuung enthalten. Anmeldeschluss ist der 19. März 2018.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare können beim Jugendbildungswerk des Schwalm-Eder-Kreises telefonisch unter der Nummer 05681 775-586 oder per E-Mail unter julia.grunewald-discher@schwalm-eder-kreis.de angefordert werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Ein 22-Jähriger hat bei seinem Besuch auf dem Fritzlarer Pferdemarkt zu tief ins Glas geschaut und ist am Sonntagmorgen im Gärtnerhof aufgewacht. Kurz darauf meldete er …
Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Gudensberger Stützpunkt startet und bekommt vorbildliche Unterstützung
Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

Zu den 36. Deutschen Krankenhausmeisterschaften kam Europameister und Moderator Thomas Helmer nach Melsungen. Der Profi führte einen symbolischen Anstoß des Finalspiels …
Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

Protest gegen Gewerbegebiet-Erweiterung in Malsfeld

Verschiedene Interessengemeinschaften in Malsfeld übergaben zusammen Unterschriften gegen eine Gewerbegebietserweiterung an Bürgermeister Herbert Vaupel.
Protest gegen Gewerbegebiet-Erweiterung in Malsfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.