Märchen und Ahle Wurscht: Der Gudensberger Schmeckefuchs läutet die Freilichtbühnensaison ein

+
Schmeckefuchs Thomas Hof führt auf der Märchenbühne durch den Tag.

Am Sonntag, 12. Mai wird der Gudensberger Schmeckefuchs die Freilichtbühnensaison unter dem Motto "Märchenhaft Schlemmen und Genießen“ eröffnen.

Gudensberg. „Märchenhaft Schlemmen und Genießen“ ist das Motto des „Gudensberger Schmeckefuchses“, der die Freilichtbühnensaison im Stadtpark am Sonntag, 12. Mai eröffnen wird. Bei dem kulinarischen Fest dreht sich alles um gutes Essen und regionale nordhessische Produkte – dargeboten in einer märchenhaften Atmosphäre und garniert mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm.

Qualität statt Quantität, Hof statt Fabrik, Genuss statt Konsum. Wer seine Kaufentscheidung bei Lebensmitteln an diesen Kriterien misst, ist beim Schmeckefuchs bestens aufgehoben. Besucher können dort aus einer Vielzahl in der Region erzeugter Spezialitäten wählen: Metzger halten leckere Wildspezialitäten bereit, in der Kräuterküche werden Salben und Kräutermischungen hergestellt, gehaltvolle Öle gibt es aus der Chattengauer Ölmühle.

Das Kräuterweib und „Herr Feinschmecker“ kennen die Geheimnisse der Kräuterküche.

Ihre Gärten können Besucher mit der prächtigen Dahlie „Stadt Gudensberg“ verschönern, ein „Hessen-Foodtruck“ und Gäste aus der polnischen Partnerstadt Jelcz-Laskowice machen einen kulinarischen Ausflug zu den europäischen Nachbarn – Imkereiprodukte und viel Wissenswertes gibt es an gleich drei Imkerständen.

Bunt gemischt ist auch das Musikprogramm auf der Märchenbühne: Heiter und beschwingt begleiten die Big Band Haddamar, die Usual Crowd Legacy Band und Why not Acoustic die Gäste durch den Tag. Stets mit einer Lautstärke, die Gästen so manches Plauderstündchen erlaubt. Schmeckefuchs Thomas Hof moderiert mit viel Appetit, unzähligen Schnurren und Scherzen auf der Bühne und schaut auch einmal an den Ständen vorbei.

Der Nachwuchs kann beim Zauberwaldmobil, an weiteren Bastelstationen oder am Stand der Hochschule Fulda experimentieren. „Piratinnengeschichten“ erzählt das Spielraum-Theater. Geduldig lassen sich die Schloßberg-Langohren streicheln und der Ferienhof Emstal lädt zur Planwagenrundfahrt ein.

Der Ballettnachwuchs der Tanzschule Wilkinson ist beim Schmeckefuchs dabei.

Öffnungszeit: 11 bis 18 Uhr, Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder frei.

Märchenfestival „Sieben auf einen Streich“ startet

In 2019 bieten sieben Kommunen aus der GrimmHeimat Nordhessen an den Wochenenden von Mitte Mai bis Ende Juni wunderschöne Märchenprogramme für die ganze Familie an. Das vielbeachtete regionale Märchenfestival startet mit dem Gudensberger Schmeckefuchs.

Bad Wildungen, Fritzlar, Gudensberg, Niedenstein, Schauenburg, Waldeck und Wolfhagen, allesamt Mitglieder der Deutschen Märchenstrasse, entführen ihre Gäste auf märchenhafte Plätze und verknüpfen diese Orte zu einer Veranstaltungs-Perlenkette mit ganz vielen tollen Angeboten.

Mehr über das Märchenfestival „7 auf einen Streich“ gibt es auf der Homepage www.maerchenfest2019.de.

Programm Gudensberger Schmeckefuchs

Sonntag, 12. Mai , 11 bis 18 Uhr, Märchenbühne/Stadtpark

Bühnenprogramm

11 Uhr: Eröffnung durch den Gudensberger Schmeckefuchs

11.10 Uhr: Unterhaltung mit den Kleinen Chattengauern

11.30: Schwungvolle Musik mit der Big Band Haddamar

12:45: Das Märchen vom Schmeckefuchs

13 Uhr: Präsentation regionaler Produkte

13:45: Ballettschule Wilkinson

14.15: Usual Crowd Legacy Band

15 Uhr: Grußworte von Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister und Bürgermeister Frank Börner

15.30: Usual Crowd Legacy Band

16.15: Why not acoustic

17.30: Ziehung der Tombola

17.45: Musikalischer Ausklang mit Why not acoustic

Aktionen im Park

11 bis 18 Uhr

• Regionale Produkte und kulinarische Köstlichkeiten zum Genießen vor Ort

• Die Dorfgemeinschaft Biskupice aus der polnischen Partnerstadt Jelcz Laskowice präsentiert polnische Spezialitäten

• Foodtruck der Gesellschaft „Gutes aus Hessen“ und Europa-Netzwerk mit Spezialitäten aus Hessen und seinen europäischen Partnerregionen

• Studierende der Hochschule Fulda, Fachbereich Ökotrophologie, führen die Besucher mit kleinen Experimenten in die Welt der menschlichen Sinne ein

• Schlossberg-Langohren

• Lebendiges Bienenmuseum mit Drehen von Honigkerzen

• Verkauf Dahlie „Gudensberg“

13 bis 17 Uhr

• Historische Kräuterküche und Walk Act „Kräuterhexe und Herr Feinschmecker“

13 bis 18 Uhr

• Bastelstationen, Spielmobil, Kinderschminken

• Backen mit Lydia Martens

• Zauberwaldmobil: Gestalten mit Holz

14.30 bis 17 Uhr

• Planwagenfahrten in halbstündlichem Turnus mit dem Ferienhof Emstal

14 und 16 Uhr

• Das Spielraumtheater mit „Piratinnengeschichten“

Besondere Aktionen

• Interviews mit den Produzenten an den Ständen

• Große Tombola mit wertvollen Preisen (Lose an der Losbude im Park und an den Kassen)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

„CeresAward“ für 27-jährigen Junglandwirt – „Volke hat immer das Tierwohl im Blick“, sagt die Jury
Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Weil‘s zu oft kracht: K 28 bis Dezember 2020 nicht befahrbar – Gründe für die Unfälle sollen erforscht werden 
Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.