Märchenhafter Start für das Rotkäppchenfest in Frielendorf

+

Aktiv, musikalisch, köstlich: Viele Besucher machten sich am Sonntag auf den Weg nach Frielendorf. Dort startete das Rotkäppchenfest.

Frielendorf. Die Sonne strahlte über dem Rotkäppchenland und so war es nicht verwunderlich, dass sich am Sonntag viele Besucher nach Frielendorf aufmachten. In der für Autos gesperrten Hauptstraße tummelten sich allen voran die Sportler. Egal ob beim Speedy-Gonzales-Lauf oder über die Distanzen 1.000, 5.000 oder gar 10.000 Meter – am Ende waren alle Sieger beim Rotkäppchenlauf des TSV Spieskappel. Während die Athleten flott durch den Ort liefen, genossen die Gäste vor der Rotkäppchenbühne die flotten Rhythmen der "Knüllwald Musikanten".

Harald Schmidt mit seinen "Original Schwälmer Klößen" hatte um die Mittagszeit alle Hände voll zu tun. Ebenso erging es den fleißigen "Eis-Dealern", die ein Waffelhörnchen nach dem anderen mit der gefrorenen Köstlichkeit füllten. "Wir wollten auch mal eine Veranstaltung direkt in Frielendorf machen", erklärte Bürgermeister Birger Fey und freute sich über Gäste aus der Gemeinde und die Besucher von außerhalb. Der im vergangenen Jahr gegründete Verein "Frielendorf aktiv" habe das Fest organisiert, der junge Vorstand sei sehr ideenreich, lobte er dessen Engagement.

Mitten im Getümmel verkauften Michael Hahn und seine Kollegen Lose für die Tombola, deren Erlös den Kindertagesstätten in der Gemeinde zugute kommen soll. Als Ausgleich zur Hitze, sang die neunjährige Jette Fink ein Stück aus der "Eiskönigin", andere Lieder aus bekannten Musicals standen ebenfalls auf dem Programm. "Dings von Frielendorf" hieß das unterhaltsame Rätselspiel, womit Michaele Scherenberg das Publikum unterhielt. Am frühen Abend enterten die Musiker der Steven Stealer Band die Bühne und sorgten bei der Auftaktveranstaltung für die Rotkäppchenwoche  für einen rockigen Ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.