Felsberg: Sprinter landete nach Reifenplatzer im Maisfeld

+
Die beiden Insassen blieben zum Glück unverletzt.

Der Kleintransporter fuhr etwa 50 Meter durch Wassergraben, Wildschutzzaun, dann über einen Wirtschaftsweg, bevor er etwa 30 Meter weiter in einem Maisfeld zum Stehen kam.

Felsberg.  Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr platzte bei einem Sprinter, der mit zwei Insassen auf der A 7 in Richtung Norden unterwegs war ein Vorderreifen. Der Kleintransporter fuhr etwa 50 Meter durch Wassergraben, Wildschutzzaun, dann über einen Wirtschaftsweg, bevor er etwa 30 Meter weiter in einem Maisfeld zum Stehen kam. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An der Unfallstelle waren Notarzt und Rettungsteam aus Melsungen, sowie die Freiwillige Feuerwehr Melsungen und Beamte der Autobahnpolizei Baunatal. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 5.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Auf dem "Stadtweg" in Guxhagen erfasste am vergangenen Donnerstag eine Pkw-Fahrerin einen leeren Kinderwagen. Die Polizei sucht nach zwei Radfahrern, die den Vorfall …
Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Zimmerer sprechen Gesellen frei

Auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Ziegenhain wurden die neuen Gesellen und Ausbaufacharbeiter von der Zimmerer-Innung Schwalm-Eder gewürdigt.
Zimmerer sprechen Gesellen frei

Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Wernswig braucht eine größere KiTa, deshalb diskutierten die Wernswiger in der letzten Bürgerinformationsveranstaltung über Anbau, Neubau oder Umbau.
Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Als erstes gab es für die Auszubildenden der Krankenpflegeschule eine Brandschutzschulung. Durchgeführt von Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke.
Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.