Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.

Felsberg - Gleich doppeltes Pech hatte eine junge Frau aus Hess. Lichtenau mit ihrem Pkw. Erst fuhr sie am Dienstagabend mit dem Auto in eine Böschung, dann brannte am Donnerstagabend das Auto. Es war nach dem Unfall auf einem Parkplatz, wenige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt, in nicht mehr fahrbereitem Zustand abgestellt worden. Vorbeikommende Autofahrer hatten die Flammen im Inneren des Fahrzeuges gesehen und die Feuerwehr alarmiert.

Die Wehren aus Heßlar-Melgershausen und Felsberg konnten die Flammen schnell löschen. Das Feuer hatte den gesamten Beifahrerbereich mit Sitz und Armaturenbrett total zerstört. Die 22 Einsatzkräfte arbeiten unter der Leitung von Wehrführer Stephan Werner (Heßlar-Melgershausen). Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Ursache für das Feuer aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Gastredner war diesmal Dr. Udo Hasse, ehemaliger Bürgermeister von Schönefeld
Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Neues Förderprogramm für 2020 gestartet: Kauf von sparsamen Elektrogeräten wird bezuschusst
Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert mehrere tausend Euro
Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Es besteht die Gefahr, dass die Rotorblätter abbrechen und runterfallen können
Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.