Melsungen: Kleinkind stürzt aus Fenster im zweiten Stock – Rettungshubschrauber im Einsatz

Am heutigen Montagmorgen ist ein Kleinkind in Melsungen aus einem Fenster im zweiten Stockwerk gefallen. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Aktualisiert am 30. Oktober um 12.50 Uhr

Melsungen. In der Straße Viehtrift stürzte am heutigen Montagmorgen ein zweijähriger Junge aus einem Fenster im zweiten Stock. Das Kind gelangte beim Spielen offenbar in einen Raum im zweiten Stock, in dem das Fenster zum Lüften geöffnet war.

Der Junge kletterte nach Angaben der Polizei über einen Stuhl auf einen vor dem Fenster stehenden Tisch. Anschließend fiel er offenbar durch das geöffnete Fenster nach unten.

Der Junge war durchgehend ansprechbar und bei Bewusstsein, und wurde durch den Rettungshubschrauber zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Dem ersten Anschein nach verhinderte das lockere Erdreich eines Blumenbeetes unter dem Fenster, dass das Kind sich schwerere Verletzungen zuzog.

Beamte der Polizeistation Melsungen haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Die Erstmeldung

In der Straße Viehtrift ist am heutigen Montagmorgen (gg. 10.45 Uhr) ein Kleinkind aus einem Fenster im zweiten Stockwerk gefallen. Das Kind kletterte nach Angaben der Polizei vermutlich auf die Fensterbank und stürzte aus dem geöffneten Fenster. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Das Kind ist bei Bewusstsein und ansprechbar. Es wird nachberichtet.

Rubriklistenbild: © Sauerwein/nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Und am Abend zogen Katja Friedenberg und Thomas Höhl, die als „Sentimental Two“ auftraten, die rund 60 Zuhörer in ihren Bann.
Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Seit erstem Juli letzten Jahres ist der 36-jährige Heiko Manz aus Densberg neuer Bürgermeister der Gemeinde Jesberg. Mit den HEIMAT NACHRICHTEN ließ er sein erstes …
Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Was sich in vielen Städten bereits bewährt hat, soll auch im ländlichen Raum mittelfristig etabliert werden. Aus diesem Grund beteiligt sich die Region Mittleres …
Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.