Melsungen: Mieter rastet aus und geht auf Hauseigentümerin und Polizei los

+
Ort der Eskalation: Vor diesem Haus in der Burgstraße kam es zu einem handfesten Konflikt.

Am vergangenen Wochenende kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung in der Melsunger Burgstraße. Dabei ging ein Mieter auf die Hausbesitzerin und die Polizei los.  

Melsungen. Einem Mieter in der Melsunger Burgstraße sind am vergangenen Wochenende offenbar gehörig die Sicherungen durchgebrannt. Nachdem ein weiterer Mieter die Hausbesitzerin gerufen hatte, weil er von dem Mann beschimpft und bedroht worden sei, habe die Besitzerin die Polizei verständigt. Nur kurze Zeit später sei sie mit zwei Beamten vor Ort gewesen. Noch an der Haustür sei es dann zur Begegnung mit dem Mieter gekommen.

Wie Polizeipressesprecher Volker Schulz auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt, sei der aggressive Mann nach Eintreffen des Trios sofort auf die Mieterin losgegangen und habe von den Beamten im Zaum gehalten werden müssen. Dagegen habe er sich heftig gewehrt.

Zudem habe der Mieter sowohl die Hausbesitzerin als auch die Polizisten übel beleidigt und auch Morddrohungen ausgesprochen. Doch damit nicht genug. Wie Schulz ebenfalls bestätigt, habe der Mann ein Loblied auf die Nationalsozialisten gesungen und Adolf Hitler als seinen Propheten bezeichnet.

Die Beamten vor Ort hätten nach Angaben des Pressesprecher die Lage insoweit beruhigen können, dass eine Festnahmen nicht nötig gewesen sei.

Mit Konsequenzen muss der Mann jedoch rechnen: „Es wurden Strafanzeigen wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen Paragraph 86a (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen; Anm. d. Red.) gestellt. Die Ermittlungen laufen“, so Schulz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Der Klimawandel hat auch dem Wald im Schwalm-Eder-Kreis zugesetzt. Wir haben uns mit Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen über den aktuellen Zustand und …
„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign waren kürzlich Opal-Schleifer zu Gast, die einen interessanten Einblick in ihr traditionelles Handwerk boten.
Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Gudensberg: E-Bike im Wert von 4.500 Euro im Schwimmbadweg geklaut

Am Samstag wurde im Gudensberger Schwimmbadweg ein E-Bike im Wert von 4.500 Euro gestohlen.
Gudensberg: E-Bike im Wert von 4.500 Euro im Schwimmbadweg geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.