Melsungen: Pkw-Fahrerin kracht in Rettungswagen – 190.000 Euro Schaden

+

Am Dienstagabend kam es an der Melsunger Ampelkreuzung zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Rettungswagen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. 

Melsungen. Ein jähes Ende fand die Einsatzfahrt eines Rettungswagens am gestrigen Dienstagabend in Melsungen. Die Retter fuhren mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene bei Rot über die Ampelkreuzung in Melsungen, als es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw kam.

Die 59-jährige Fahrerin aus Melsungen hatte den Rettungswagen nicht bemerkt und fuhr, weil die Ampel für sie auf Grün stand, in die Kreuzung ein. Bei dem Zusammenstoß wurden der Beifahrer des RTW und die 59-Jährige verletzt.

Im Einsatz war die Feuerwehr der Kernstadt Melsungen. Die Einsatzkräfte leuchteten die Unfallstelle aus und streuten ausgelaufen Betriebsstoffe ab. Beide Fahrzeuge, auch der fast neuwertige RTW, wurden total beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 190.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

53-Jährige kaufte Google Pay Cards und übermittelte die Codes an die Betrüger.
Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Chattengau-Kommune reagiert damit auch auf das Teich-Unglück von Neukirchen-Seigertshausen.
Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Mehrere Fahrzeuge fahren darüber und werden beschädigt - Kripo ermittelt jetzt wegen versuchtem Tötungsdelikt und sucht Zeugen
Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.