Melsungerin zaubert kreative Kunstwerke aus Wolle

Häkelt und strickt für ihr Leben gern: Für Gabriele Rimbach ist jedes ihrer Häkel- und Strickkunstwerke einzigartig. Fotos: Engelhardt
+
Häkelt und strickt für ihr Leben gern: Für Gabriele Rimbach ist jedes ihrer Häkel- und Strickkunstwerke einzigartig. Fotos: Engelhardt

Die einen sporteln, die anderen stricken: Gabriele Rimbach aus Melsungen kreiert zauberhafte Wolle-Kunstwerke, die alles andere als verstaubt sind.

Melsungen.  Stricken, Nähen und Basteln – das ist Gabriele Rimbachs große Leidenschaft. "Made-by-Gabi" ist dabei ihr Credo. Seit ihrer Kindheit beschäftigt sie sich mit Handarbeiten und macht das Hausmütterchen-Hobby zu etwas ganz Besonderem: "Damals  gab es nicht viele Freizeitangebote, deshalb habe ich angefangen zu stricken und häkeln", sagt die 52-Jährige. Das Talent wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Schon ihre Großmutter und ihre Mutter häkelten und strickten für ihr Leben gern – und für die Melsungerin ist das alles andere als verstaubte Kunst. Angesagte neue Muster bringt sie sich selbst bei. Häkelbücher und -hefte sind dabei ihre Inspirationsquelle. Das Gelernte gibt sie auch gerne weiter. Deshalb gestaltet sie "Do it yourself"-Anleitungen: Ihre neueste Idee ist eine Anleitung für einen faltbaren Brotkorb.

Nach Lust und Laune und immer passend zur Jahreszeit entscheidet die Melsungerin, was sie als nächstes  kreiert. Neben Accessoires wie Schals,  kleinen Täschchen und Kleidung wie Ponchos, Kinderkleider und Baby-Flipflops stellt die Häkel- und Strickkünstlerin auch bunten Schmuck her.   Alle angefertigten Sachen sind Unikate, keins ist wie das andere. So werden zum Beispiel alte Einmachgläser  umhäkelt und zu modernen Windlichtern umfunktioniert. Aus alten T-Shirts ihrer Tochter bastelt sie kleine Teppiche und aus den Hemden ihres Mannes Kissenbezüge. Noch vor einigen Jahren nahm Gabriele Rimbach ab und zu auch Aufträge von Wollläden entgegen.

Seit März vergangenen Jahres verkauft sie das Ergebnis ihres fleißigen Nadelwerks auf der beliebten Online-Plattform "DaWanda". Doch: "Das Geschäft auf Dawanda läuft nur langsam an. Man braucht viel Geduld", erklärt sie. Alleine davon leben könne sie nicht.  Deshalb arbeitet die Künstlerin hauptberuflich als Sekretärin im Betrieb ihres Mannes. Dennoch lässt sie sich die Freude an ihrem Hobby nicht verderben. Um das Geschäft  voran zu treiben, sind ihr soziale Netzwerke besonders wichtig: "Ohne Facebook geht’s nicht", sagt sie. Ihr großer Traum sei allerdings ein eigener Onlineshop. "Ob im Garten, auf dem Sofa oder im Urlaub  –  Stricken ist mein Yoga", sagt sie lachend, "das ist Entspannung pur für mich. Wenn ich dann auch noch jemanden mit meinen Häkel- Strickwerken glücklich machen kann,  ist das eine tolle Bestätigung."

Oft haben ihre Kunden aber auch Sonderwünsche, die sie ihnen gerne erfüllt. "Wenn die Kunden sich einen Pulli wünschen, kann es aber schon mal ein bis zwei Wochen dauern", erklärt sie. Nach der Arbeit ist bei ihr noch längst kein Feierabend. Die 52-Jährige häkelt und strickt fleißig weiter. Täglich ist sie rund vier Stunden mit Liebe dabei. Ist sie mal nicht an Ort und Stelle, unterstützt ihre Familie sie beim Verkauf.

Die Melsungerin kreiert ihre Kunstwerke jedoch nicht nur für sich und Liebhaber ihrer Unikate, sondern auch für den guten Zweck. Jedes Jahr spendet sie einen  Teil der Einnahmen an eine Organisation ihrer Wahl. Dieses Jahr geht ein Teil des Erlöses an "Ein Herz für Kinder".

Die bunten Unikate gibt’s auf www.dawanda.com/shop/Made-by-Gabi und auf www.facebook.com/madebygabi.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oberurff: Lkw kracht in Stauende

Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf der B 3
Oberurff: Lkw kracht in Stauende

Unfall bei Knüllwald sorgte für Vollsperrung der A 7

Autofahrerin schwer verletzt und rund 18.000 Sachschaden
Unfall bei Knüllwald sorgte für Vollsperrung der A 7

Siedlungsmanagement Schwalm-Aue: Jetzt online mitmachen!

Ortskerne sollen wieder attraktiver und lebendiger werden, indem Leerstände und städtebauliche Mängel abgebaut werden.
Siedlungsmanagement Schwalm-Aue: Jetzt online mitmachen!

Junger Mann kollidiert bei Fritzlar mit Personenzug

Am Montagabend kam es bei Fritzlar zu einer Kollision zwischen einem Audi und der Kurhessenbahn.
Junger Mann kollidiert bei Fritzlar mit Personenzug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.