Menschen aus Gudensberg: Eine Veranstaltung der Generationsarbeit

+
„Menschen aus Gudensberg“ ist ein Angebot der städtischen Generationenarbeit. 2018 ging es um die Gesundheit.

Der Seniorenbeirat der Stadt Gudensberg stellt am Mittwoch, 6. März, seinen Gästen im Bürgerhaus Mitbürger vor, die es lohnt, sie näher kennenzulernen.

Gudensberg. Fast schon eine Tradition ist die Veranstaltung „Menschen aus Gudensberg“. Auch in diesem Jahr stellt der Seniorenbeirat der Stadt Gudensberg am Mittwoch, 6. März, um 14:30 Uhr im Bürgerhaus seinen Gästen drei interessante Mitbürger der Chattengau-Stadt vor, die es lohnt, sie näher kennenzulernen: Thomas Hof, Susanne Schnabel und Elisabeth Riemenschneider.

Thomas Hof lebt im Stadtteil Deute. Hauptberuflich ist er Schauspieler und arbeitet zurzeit im Staatstheater Kassel. Seit diesem Jahr führt er wieder Regie beim Kulturstall. Susanne Schnabel lebt mit ihrem Mann und den vier Kindern in Gudensberg. Sie ist freischaffende Malerin. Susanne Schnabel bringt sich aktiv im KünstlerQuartier ein. Das KünstlerQuartier ist ein Zusammenschluss von Künstlern aus Gudensberg und Umgebung. Elisabeth Riemenschneider war Stadtverordnete und Magistratsmitglied in Gudensberg, später war sie aktiv im Kreistag. Sie war außerdem Mitglied des Kreisseniorenbeirates und des Seniorenbeirates der Stadt Gudensberg. In ihrem Heimatort Dorla hatte sie das Amt der Ortsvorsteherin und gründete den Gymnastikverein Dorla, bei dem sie noch immer aktiv ist, mit.

Moderiert wird der Nachmittag von Ute Stöhr. Anmelden kann man sich im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg oder Tel. 05603 9330. Die Karten erhält man für 5 Euro pro Person im Bürgerbüro oder am Nachmittag der Veranstaltung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Karneval in Fritzlar: „Alle Wille“ im Nieselregen

Der traditionelle Rosenmontagsumzug lockte eine große Narrenschar in die Dom- und Kaiserstadt
Karneval in Fritzlar: „Alle Wille“ im Nieselregen

Einbruch in Gemeinderäume in Bad Zwesten

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen, 22. und 23. Februar, brachen unbekannte Täter in die Räume einer Kirchengemeinde in der Brunnenstraße in Bad Zwesten ein und …
Einbruch in Gemeinderäume in Bad Zwesten

Baum stürzt in Wolfershausen auf Wohnhaus

Beim Sturz einer 20 Meter hohen Espe auf ein Wohnhaus wurde am Sonntagabend niemand verletzt.
Baum stürzt in Wolfershausen auf Wohnhaus

Schlepperbrand am Waldrand

Ein Schlepper geriet am Samstagnachmittag bei Feldarbeiten in Brand.
Schlepperbrand am Waldrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.