Meterhohe Flammen: Holzstapel ohne Genehmigung angezündet

+
Feuer in Melsungen.

Die Feuerwehr Melsungen rückte am Samstagnachmittag zu einem Feuer aus, das eine Frau angezündet hatte.

Melsungen - Am Samstagabend kurz nach 17 Uhr, wurde die Feuerwehr Melsungen zu einem Brand in einem Gartengrundstück im Schwarzenberger Weg gerufen. Dort hatten Anwohner einen großen Stapel Holz angezündet. Die Flammen schlugen etwa vier Meter hoch. Angeblich hatte die Feuerbetreiberin eine mündliche Genehmigung der Stadt. Eine schriftliche Genehmigung mit der üblichen Benachrichtigung lag nicht vor, weder bei der Polizei noch bei Rettungsleitstelle und Feuerwehr.

Nach Weisung der Polizei löschten die Feuerwehrleute das Feuer da die Gefahr bestand, dass die Flammen und Funken nahe stehende Bäume und Büsche entzündeten. Im Einsatz waren elf Feuerwehrleute unter der Leitung von Markus Dickel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.
Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.