Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

+
Mönch Sayan Tikino ist hier im Raum, in dem Übungen bei den Tages- und Wochenendseminaren stattfinden.

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und Dhamma-Talk sind in dem Programm von Sayan Tikino vorgesehen.

Borken-Dillich. Draußen zwitschern die Vögel und im Kloster herrscht eine beruhigende Stille. Davon wollen sich auch Besucher aus Thailand überzeugen, die demnächst ins buddhistische Klos­ter in Borken-Dillich reisen. Die Mönche und Nonnen, die zu Gast sind, lernen dann von dem im Kloster lebenden Sayan Tikino Achtsamkeit und Frieden. In Wochenend- und Tagesseminaren wird so die Botschaft des Nirwana gelehrt, was bei Tikino vor allem Frieden bedeutet; Frieden, der im Inneren entsteht.

Auch Achtsamkeit hat für Tikino einen hohen Stellenwert, sogar wenn es nur darum geht, einen Gegenstand von einem Platz an einen anderen zu legen, solle man sich dieser Bewegungen ganz bewusst werden. Dies zählt auch beim Essen und allen anderen Bewegungen und Eindrücken. Das Wahrnehmen und auf sich wirken lassen, steht da im Vordergrund.

Mönch Sayan Tikino steht hier vor dem Kloster in Borken-Dillich, das auch als Nirwana-Tempel bekannt ist.

Im nicht ganz fixen Programmablauf werden daher Übungen wie Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und der Dhamma-Talk vorgesehen. Das Chanting ähnelt etwa dem christlichen Beten, nur mit der Lehre von Buddha. Dabei werden gemeinsam Texte gesprochen. Beim Dhamma-Talk erklärt Tikino, was der Buddha mit seinen Leitsätzen gemeint hat und gibt Tipps, wie sich Achtsamkeit in den Alltag integrieren lässt. Dies basiert unter anderem darauf, den Körper, Gefühle und Gedanken wahrzunehmen und zu beobachten ohne diese zu bewerten.

In Tikinos gewähltem Lebensstil ist so kein Platz für Gier, Hass oder Verblendung. „Die innere Zufriedenheit sowie den achtsamen Umgang mit Gefühlen streben wir an“, so Tikino.

Zwischendurch gibt es bei den Seminaren immer kleine Atemübungen oder ähnliches. Die Teilnehmer sollen lernen, glücklich und zufrieden zu sein – ohne Materialismus. Auch der Umgang mit Leid, das die Folge von Gier, Hass und Verblendung sein kann, wird thematisiert.

Anfang Mai, am Wochenende vom 3. bis 5., findet das Seminar auf Deutsch statt. Die Seminare in Dillich sind für Jung wie Alt gedacht – die zugehörige Nationalität und Religion sind laut Tikino egal.

„Als Mindestalter empfehle ich ein Alter von zehn Jahren sowie eine entsprechende Reife“, erklärt Tikino. Marion Kunz, die gerne an den Seminaren teilnimmt, ergänzt begeistert: „Man kommt ins Grübeln, bei dem, was man hier lernt. Es verändert das Leben und krempelt alles um.“

Die nächsten Tagesseminare finden am 24. und 31. März, am 7. und 28. April sowie am 5. Mai jeweils von 8 bis 17 Uhr statt.

Beim Wochenendseminar wird freitags um 15.30 Uhr begonnen. Samstag und Sonntag heißt es um 5 Uhr früh aufstehen. Frühstück, Mittagessen, ein leichtes Abendessen und die Übernachtung werden vor Ort angeboten. Die Teilnehmerzahl sollte zwischen 20 und 25 Personen liegen. Anmeldungen sind bis jeweils zum vorherigen Donnerstag bei Marion Kunz, Tel. 0151-20611001, erreichbar ab 18 Uhr, möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fremdenfeindlicher Vandalismus

In Melsungen und Felsberg kam es zu Vandalismus mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Die Polizei ermittelt deshalb wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von …
Fremdenfeindlicher Vandalismus

120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Lkw unter Vollsperrung der Autobahn gelöscht werden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.
120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Mit Obstsäften beladener Lkw brennt auf der A7 bei Melsungen völlig aus

25 Einsatzkräfte rückten in der Nacht aus, um auf der A7 bei Melsungen einen Lkw zu löschen, der lichterloh brannte.
Mit Obstsäften beladener Lkw brennt auf der A7 bei Melsungen völlig aus

Besitzer völlig ahnungslos: Freundin setzt Hund aus - Nur durch Zufall wurde die Rottweilerhündin rechtzeitig gefunden

In einer Senke, fernab der Straße lag das Tier angebunden an einem Baum. Vor ihr ein Plastikbeutel mit Futter und zwei Tennisbälle. Von Wasser keine Spur.
Besitzer völlig ahnungslos: Freundin setzt Hund aus - Nur durch Zufall wurde die Rottweilerhündin rechtzeitig gefunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.