34-jähriger Motorradfahrer in Bad Zwesten tödlich verunglückt

In Bad Zwesten verunglückte ein Motorradfahrer tödlich bei einem Auffahrunfall.

Bad Zwesten. Am Sonntag, 8. Juli, ereignete sich in Bad Zwesten ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer tödlich verletzt wurde. Gegen 15 Uhr befuhren ein 34-jähriger Pkw-Fahrer sowie ein 33-jähriger Kradfahrer, beide wohnhaft in Bad Zwesten, in dieser Reihenfolge die Kasseler Straße in südlicher Richtung. An einer Einmündung musste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte der Kradfahrer offenbar zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Bei dem folgenden Sturz zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle im Rettungswagen verstarb. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2000,- EUR geschätzt. Zur Unterstützung bei der Aufklärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Kassel ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Unabhängig kann mehr" - Bürgermeister(-kandidat) Markus Boucsein im Gespräch

Drei Kandidaten stellen sich für den 28. Oktober zur Wahl, um das Bürgermeisteramt in Melsungen anzutreten beziehungsweise weiter auszuführen.
"Unabhängig kann mehr" - Bürgermeister(-kandidat) Markus Boucsein im Gespräch

Nach Vereinigung: Die Freien Wähler Fritzlar gehören jetzt zu der Landesvereinigung Freie Wähler Hessen

Die Freien Wähler Fritzlar sind nun kein Ortsverband mehr, sondern eine Ortsvereinigung.
Nach Vereinigung: Die Freien Wähler Fritzlar gehören jetzt zu der Landesvereinigung Freie Wähler Hessen

2,2 Millionen Euro teures neues Feuerwehrhaus in Körle: Große Feier zur Grundsteinlegung

Der Neubau des Feuerwehrhauses in Körle begann im August und geht voran. Vor Kurzem gab es die feierliche Grundsteinlegung in der Guxhagener Straße.
2,2 Millionen Euro teures neues Feuerwehrhaus in Körle: Große Feier zur Grundsteinlegung

Einbruch in Spangenberger Sparkasse: Täter erbeutet vierstelligen Geldbetrag

Einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutete ein unbekannter Täter bei einem Einbruch in die Spangenberger Sparkassenfiliale in der Nacht von Freitag auf Samstag.
Einbruch in Spangenberger Sparkasse: Täter erbeutet vierstelligen Geldbetrag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.