34-jähriger Motorradfahrer in Bad Zwesten tödlich verunglückt

In Bad Zwesten verunglückte ein Motorradfahrer tödlich bei einem Auffahrunfall.

Bad Zwesten. Am Sonntag, 8. Juli, ereignete sich in Bad Zwesten ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer tödlich verletzt wurde. Gegen 15 Uhr befuhren ein 34-jähriger Pkw-Fahrer sowie ein 33-jähriger Kradfahrer, beide wohnhaft in Bad Zwesten, in dieser Reihenfolge die Kasseler Straße in südlicher Richtung. An einer Einmündung musste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte der Kradfahrer offenbar zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Bei dem folgenden Sturz zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle im Rettungswagen verstarb. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2000,- EUR geschätzt. Zur Unterstützung bei der Aufklärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Kassel ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

Überschüssige Energie setzten unbekannte Täter vergangene Woche beim Zerstören diverser Scheiben um. Außerdem wurden 300 Liter Diesel gestohlen.
Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Im Finale des 24. Melsunger Kabarett-Wettbewerbs präsentierten sich die Besten der Vorabende. Das Duo Blömer/Tillack, Emir Puyan Taghikhani sowie Michael Tumbrinck …
24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Am 11.11 um 11.11 Uhr haben die Karnevalisten in Holzhausen ihre neue Session eröffnet.
Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Wie man in den nordhessischen Kreisen Elektromobilität fördern kann, wird derzeit im Rahmen des Projekts Elektromobilität Nordhessen untersucht.
Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.