Nahles kommt in die „Schwalm-Eder-Arena“

+
Kommt nach Homberg: Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.

Am Montag, 17. September, kommt Nahles in die Homberger Stadthalle. Sie wird sich Fragen aus dem Publikum zum Thema ,,Gute Pflege und stabile Rente" stellen.

Homberg. Im Vorfeld der Landtagswahl am 28. Oktober schafft die SPD Schwalm-Eder mit der sogenannten „Schwalm-Eder-Arena“ ein neues Diskussionsforum. Zum Auftakt der Reihe am Montag, 17. September, kommt gleich ein echtes politisches Schwergewicht in die Homberger Stadthalle.

Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion ist zu Gast in der Kreisstadt. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten und Direktkandidatin (Wahlkreis Schwalm-Eder II) Regine Müller wird sich Nahles Fragen aus dem Publikum zum Thema „Gute Pflege und stabile Rente“ stellen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Beginn ist um 17 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Um die Pflege der jüdischen Friedhöfe zu überprüfen, reist Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke auch durch den Schwalm-Eder-Kreis.
Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Bande professioneller Autodiebe geht Polizei bei Fahndung ins Netz: Fünf Festnahmen, drei gestohlene VW T5 gestoppt
Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Am Sonntag, 18. November, wird der Waberner Heimatkalender 2019, in der Mehrzweckhalle Wabern vorgestellt und zum Kauf angeboten.
Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Nun erwischt der Ärztemangel auch Niedenstein.  
Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.