Neue Karte soll Gäste ins Rotkäppchenland locken

+

"Tourismusservice Rotkäppchenland" setzt in Zukunft in der Region auf "MeineCardPlus" der "GrimmHeimat NordHessen".

Region. "Eintritt frei" heißt es ab sofort im Rotkäppchenland – jedenfalls für Urlauber mit der "MeineCardPlus". Denn: Die Gästekarte der "GrimmHeimat NordHessen" gilt künftig auch für Freizeiteinrichtungen des Rotkäppchenlandes – zum Beispiel für das "Wellnessparadies" am Silbersee, das "Museum der Schwalm" sowie für Discgolf, Mini-Golf und Rodelbahn in der "Erlebniswelt Silbersee". Darüber hinaus können die Urlauber mit der "MeineCardPlus" auch in weiteren Kommunen im Schwalm-Eder-Kreis Freizeiteinrichtungen (siehe Extra-Info) kostenlos besuchen, heißt es in einer Pressemitteilung der "Grimm Heimat".

"Wir erhoffen uns durch die Einführung der ‘MeineCardPlus’ steigende Übernachtungszahlen. Denn für Urlauber, vor allem für Familien, ist die Gästekarte ein attraktives Angebot, mit dem wir uns von anderen Urlaubsregionen deutlich abheben", sagt Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Gerald Näser, Vorsitzender des Vereins "Tourismusservice Rotkäppchenland".Die "MeineCardPlus" gibt es seit April 2013. Seither erhalten Urlauber, die bei einem der teilnehmenden Gastgeber übernachten, die Gästekarte kostenlos und haben damit in vielen Freizeiteinrichtungen freien Eintritt sowie freie Fahrt mit den Bussen und Bahnen des Nordhessischen Verkehrsverbundes.

Inzwischen sind 130 Gastgeber sowie 100 Freizeiteinrichtungen in der "GrimmHeimat NordHessen" Partner der Gästekarte, heißt es weiter. In den nächsten Wochen werden Ute Schulte, Leitung Tourismus "GrimmHeimat", und ihr Team die Karte bei den Gastgebern im Rotkäppchenland vorstellen, einige interessierte Betriebe haben sich nach Angaben der "GrimmHeimat" bereits gemeldet. Weitere Informationen: www.meinecardplus.de

+++EXTRA-INFO+++

Hier kann die "MeineCardPlus" im Schwalm-Eder-Kreis bereits genutzt werden

• Bad Zwesten: Hallen-Bewegungsbad

• Borken: Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum

• Fritzlar: Eder-Auen-Erlebnisbad, Regionalmuseum Fritzlar, Kegeln im Hotel-Restaurant "Zum Büraberg"

• Gudensberg: "GolfPark", Märchenbühne Gudensberg

• Melsungen: Tierpark Rose

• Niedenstein: Hallenbad im "Haus des Gastes"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Bauarbeiter: Handwerk statt Home-Office

Trotz Coronakrise: Die Bauarbeiter im Schwalm-Eder-Kreis packen immer noch zu
Schwalm-Eder-Bauarbeiter: Handwerk statt Home-Office

Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Verschiedene Jugendorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich zusammengetan, um Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Corona-Zeiten zu unterstützen. 
Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Körler Lebensmittelmarkt in der Nürnberger Straße ein. Die Diebe erbeuteten Tabakwaren.
Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen - Edgar Franke: „Vor allem kleinere Krankenhäuser profitieren hiervon.“
Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.