Neue Prinzenpaare in Holzhausen

+
Zum wiederholten Mal wurde die Straße „Im Triesch“ zur Prinzenstraße gekürt – natürlich inclusive Sektdusche und kleinem Umtrunk. Das Foto zeigt (v.l.) von links nach rechts: Uwe Jähnig (verdeckt), Eckhard Maurer, Werner Schmidt, Bernhard Freitag, KGH-Präsident Rainer Kilian, Prinzessin Julia I. und Prinz Marc I.

Am 11.11 um 11.11 Uhr haben die Karnevalisten in Holzhausen ihre neue Session eröffnet.

Holzhausen. Pünktlich um 11.11 Uhr am 11.11. haben die Holzhäuser Karnevalisten ihre neue Session eröffnet: Sie sind mit einer großen, bunten Truppe im Oberdorf von Haus zu Haus gezogen, um zu schauen, wo sich die neuen Prinzenpaare versteckt hielten. Doch die hatten durch geschicktes Taktieren die suchenden Narren zunächst mächtig in die Irre geführt. Umso größer war dann der Jubel, als zunächst das Kinder-Prinzenpaar und dann die Großen aus der „falschen“ Haustür (nämlich der von guten Freunden) kamen.

Damit ist es jetzt wieder soweit: In Holzhausen am Hahn haben wieder die Narren das Zepter in der Hand. Unter dem Motto „Jetzt feiern wir bis März, mit Leichtigkeit und Herz“ regieren ab sofort das 49. KGH-Prinzenpaar – Seine Herrlichkeit Prinz Marc I., „Fliegender Marc bei den Speckknödelwapplern, Controller un Politiker vom Triesch un Niedenknipp“, und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Julia I., „Marketing- un Facebook-Chefin, KGH-Allrounderin für Tanzen un Klamauk us Holzhausen un Nitzbons“ – sowie das 47. KGH-Kinder-Prinzenpaar – „Seine Trolligkeit Prinz Yanic III. aus dem Hause Nolte/Rupp und Ihre Niedlichkeit Prinzessin Melina-Felice I. aus dem Hause Hertner – die Narren am Fuße des Hahns...

Die frisch gekürten KGH-Prinzenpaare mit Präsident Rainer Kilian.

Dann wurde zum wiederholten Mal die Straße „Im Triesch“ zur Prinzenstraße gekürt – natürlich inclusive Sektdusche und kleinem Umtrunk. Und zurück im DGH gab es zunächst eine allgemeine Stärkung vom reichlich gedeckten Buffet, und anschließend wurden die Sessionsorden an die Vorstände, Trainer sowie sonstige „feste Größen“ verliehen sowie das Prinzenpaar-Schild in der Ahnen-Galerie montiert wurde. Um 17.11 Uhr fand traditionell in der kleinen Dorfkirche die St. Martins-Andacht statt und im Anschluss der heiß geliebte Laternenumzug, bei dem wieder jede Menge wunderschöne Laternen zu bewundern waren.

Und schließlich wurden im DGH heiße Würstchen und Kartoffelsalat sowie verschiedene Kaltgetränke angeboten, womit es dann nahtlos zum gemütlichen Teil des Abends überging – ganz gemäß dem Vereinsmotto „Keiner Geht Heim“...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Suche nach vermisster fünfjähriger Kaweyar auf der Fulda erfolglos beendet

Die Polizei führte erneut eine Suche nach der fünfjährigen Kaweyar auf der Fulda durch, die aber erfolglos beendet werden musste.
Suche nach vermisster fünfjähriger Kaweyar auf der Fulda erfolglos beendet

Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

Von Samstag, 23. März, bis Sonntag, 24. März, können Besucher sich mit einer bunten Palette von Handarbeiten beim Ostermarkt, auf den Frühling einstimmen.
Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Unternehmer, die sich in besonderer Weise und über einen langen Zeitraum um die regionale Wirtschaft verdient gemacht haben, wurden nun vom IHK geehrt.
IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.