Neuenbrunslar: Brand in Felsberger Fachwerkhaus

1 von 13
2 von 13
3 von 13
4 von 13
5 von 13
6 von 13
7 von 13
8 von 13

Heute Morgen, 10. März, kam es gegen 4 Uhr zu einem Großbrand im Ortskern von Neuenbrunslar, in dessen Folge ein Fachwerkhaus vollständig ausbrannte.

Felsberg. Am Dienstagmorgen, 10. März, brach gegen 4 Uhr in einem Fachwerkhaus im Ortsteil Neuenbrunslar ein Feuer aus. Das Einfamilienhaus in der Wolfershäuser Straße brannte beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits lichterloh, denn die Flammen griffen auch auf das Dach über.

Aufgrund der Einsturzgefahr konnte kein sogenannter "Innenangriff" der Feuerwehren erfolgen. Die Löscharbeiten dauern an. Über die Brandursache und zur Höhe des Brandschadens konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

Insgesamt waren 120 Einsatzkräfte vor Ort, um dem Brand Herr zu werden. Das gehören die Felsberger Feuerwehren, die Wehr aus Gudensberg, der Rettungsdienst aus Melsungen mit Notarzt, das DRK Felsberg und Beamte der Polizeistation Melsungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.