Neuental-Schlierbach: 75.000 Euro Schaden bei Brand einer Jagdhütte

Polizei hat keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung.

Neuental-Schlierbach. 75.000 Euro Sachschaden entstanden am gestrigen Dienstagnachmittag beim Brand einer Jagdhütte im Wald bei Schlierbach. Ein Zeuge hatte gegen 16 Uhr den Brand entdeckt und umgehend die Leitstelle informiert.

Bei Eintreffen der Polizei brannte die ca. 65 Quadratmeter große Jagdhütte in voller Ausdehnung. Die Jagdhütte wurde bei dem Brand komplett zerstört.

Ein Brandermittler der Kriminalpolizei war vor Ort. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bislang nicht ergeben. Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, unter Tel. 05681/774-0

Rubriklistenbild: © Pudenz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Matthias P. Giberts 17. Kriminalroman "Tötliche Ferien" ist da. Am Mittwoch stellt er ihn in der Melsunger Stadtbücherei vor.
Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Siebter traditioneller Wecke- un Worschtmarkt am Sonntag in Borken

Am Sonntag findet in Borken wieder der traditionelle Wecke- un Worschtmarkt statt, der zu den bestbesuchten kulinarischen Märkten in Nordhessen zählt. Feinschmecker …
Siebter traditioneller Wecke- un Worschtmarkt am Sonntag in Borken

Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Eine beleuchtete Ausstellung zum Wirken und Werden Luthers mit 30 Plakaten gibt es in der Niedensteiner Kirche ab dem 1. Oktober zu bestaunen.
Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Die Radsportler der Melsunger Turngemeinde haben vier Pässe in den italienischen Alpen  mit dem Rad gemeistert. Der „Ötztaler Radmarathon“ gilt als das härteste …
Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.