Neuer Leitender Notarzt für den Schwalm-Eder-Kreis

+
Landrat Winfried Becker (li.) begrüßte gemeinsam mit Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar und dem Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann (re.) Tobias Honacker (2. v. li.) als neuen LNA und verabschiedete den scheidenden LNA Patrick Müller-Nolte (Mitte).

Landrat verabschiedet den scheidenden LNA Patrick Müller-Nolte und stellt Tobias Honacker als neuen LNA vor

Schwalm-Eder. Ob bei Verkehrsunfällen, Bränden oder anderen Einsätzen. Wenn es mehrere Schwerverletzte gibt werden die Leitenden Notärzte (LNA) des Schwalm-Eder-Kreises von der Leitstelle alarmiert. Im Einsatz hat ein Leitender Notarzt die medizinische Führung. Er schätzt die aktuelle Lage ein, entscheidet, in welcher Reihenfolge Patienten versorgt werden und gibt Anweisungen zur Behandlung.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Landrat Winfried Becker kürzlich den LNA Dr. Philipp Klapsing sowie den Fachberater Patrick Müller-Nolte aus dem Kreise der Einsatzleitung im Schwalm-Eder-Kreis. Beide können wegen beruflicher Veränderungen die Aufgaben nicht weiter wahrnehmen. Dr. Klapsing errichtet in Wabern ein Gesundheitszentrum und Patrick Müller-Nolte wechselt an eine Klinik in Wetzlar. Becker sprach beiden Ärzten seinen Dank und seine Anerkennung für die ehrenamtlich geleisteten Dienste aus und wünschte für die nun anstehenden Projekte und die berufliche Zukunft alles Gute. Zeitgleich wurde Tobias Honacker von Becker zum neuen Leitenden Notarzt ernannt.

Der 37-Jährige wohnt in Schwalmstadt und ist Oberarzt und Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme der Schwalm-Eder Kliniken in Schwalmstadt. Sein Medizinstudium absolvierte er an der Philipps-Universität in Marburg. Bereits während des Studiums hat er in den Semesterferien in der Notaufnahme gearbeitet. Damit hat er sich noch in der Ausbildung dem Fachgebiet der Notfallmedizin verschrieben. Seit 2013 ist er am Asklepios Klinikum Schwalmstadt. In 2014 erwarb er die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und in 2017 den Facharzt für Innere Medizin. Schließlich erhielt Tobias Honacker im Jahr 2019 die Urkunde der Landesärztekammer Hessen, mit der Qualifikation zum LNA.

„Herr Honacker ist uns schon vor einiger Zeit als sehr engagierter Arzt aufgefallen“, so Becker. Er hat ehrenamtlich an verschiedenen Übungsszenarien im Schwalm-Eder-Kreis als Notarzt teilgenommen, alles neben seinem belastenden Dienst im Krankenhaus.

„Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, qualifizierte Menschen zu finden, die solche verantwortungsvollen Ehrenämter in ihrer Freizeit übernehmen“, lobte der Landrat das Engagement der Rettungsdienst-Führungskräfte im Schwalm-Eder-Kreis und freut sich gemeinsam mit Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann und der Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar mit Honacker einen engagierten Arzt im Team Schwalm-Eder-Kreis begrüßen zu können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Grundhafte Sanierung der K 21 zwischen Gensungen und Heßlar hat begonnen - insgesamt wird bis November gebaut.
Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Schwalm-Eder-Kreis: Die 1.800 Beschäftigten geben Vollgas.
Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Tat geschah um 1.22 Uhr in der Nacht zu Samstag.
Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Schwalm-Eder-Kreis meldet drei neue Corona-Tote

Zahl der Infizierten stieg um sieben auf 282.
Schwalm-Eder-Kreis meldet drei neue Corona-Tote

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.