Am 9. und 10. Dezember in Niedenstein ein Weihnachtstraumparadies genießen

+
Der eine oder andere Glühwein lässt sich in weihnachtlicher Atmosphäre am 9. und 10. Dezember in Niedenstein genießen.

Schon zum 31. Mal in Folge laden die Niedensteiner Gewerbetreibenden zu einem bunten Markttreiben ein, das für jeden Geschmack etwas bereit hält.

Niedenstein. Die nördlichs­te Stadt des Schwalm–Eder Kreises verwandelt sich für ein Wochenende in ein Weihnachtstraumparadies. Im Herzen der Stadt – am Obertorplatz – lädt die Dienstleis­tergemeinschaft Niedens­tein mit freundlicher Unters­tützung der Stadt Niedenstein und weiterer Vereine zum nunmehr 31. Mal in Folge zu einem bunten Markttreiben ein, das für jeden Geschmack etwas bereit hält.

Das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erwerben, sich selbst eine Freude machen oder nur Gaumen und Magen verwöhnen – alles dies kann in weihnachtlicher Atmosphäre erfüllt werden – und dabei auch noch etwas Gutes für soziale Zwecke tun – dafür und für die kleinstädtische Gemeinschaft am Habichtswald – steht der Niedensteiner Weihnachtsmarkt. So kann sich jeder Besucher verwöhnen mit Crêpes, Kaffee, Kuchen süß oder salzig, Waffeln, Mandeln, Bratwurst, Kaiserschmarrn, Bier und Früchtepunsch.

Kinder können in einer Strohhütte spielen, Pony reiten, die Tiere der lebendigen Krippe bestaunen oder selber kreativ werden beim Kindernähen oder Basteln im Gemeindehaus. Geschenke finden kann jeder aus einem bunten Angebot von Kunsthandwerk, Unikaten aus Gold und Silber, biologischen Wollartikel, Pulswärmer, Holzspielzeug, Alles vom Apfel, Pralinen, Marmelade, Planen Taschen und vieles mehr. Wer dem Trubel des Weihnachtsmarktes ein wenig entkommen möchte, findet in der Niedensteiner Kirche Raum für Besinnlichkeit.

2017 steht ganz und gar im Zeichen Luthers und das findet man auch in der Niedensteiner Kirche. Passend hierzu gibt es die Ausstellung „Here I stand“ zu erkunden. Neben dem Adventskonzert am Freitag, 8. Dezember, findet am Samstag, 9. Dezember, um 16 Uhr eine musikalische Lesung von Manfred Pfaff statt – „Neues vom Camino“. An beiden Weihnachtsmarkttagen gibt es in diesem Jahr auch wieder Kaffee und Kuchen im Evangelischen Gemeindehaus, sowie Bastel- und Handwerkskunst und die „Original Niedensteiner Kirchenmarmelade“ zu Gunsten der anstehenden Kirchensanierung.

Die Dienstleister Gemeinschaft Niedenstein wünscht allen Gästen einen abwechslungsreichen und besinnlichen Weihnachtsmarkt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kabarettwettbewerb in Melsungen

Bereits zum 24. Mal veranstaltet Melsungen den Kabarett-Wettbewerb um die "Scharfe Barte". Die Wettbewerbstage starten ab Montag, 5. November.
Kabarettwettbewerb in Melsungen

Die Röhrenfurther Jugend nimmt das Werkzeug selbst in die Hand und verwirklicht Sanierung des Jugendclub-Zauns

Gemeinsam mit der Borkener Firma Rodi W. Rockensüß wurde die Erneuerung des maroden Zauns um den Jugendclub Röhrenfurth in Angriff genommen.
Die Röhrenfurther Jugend nimmt das Werkzeug selbst in die Hand und verwirklicht Sanierung des Jugendclub-Zauns

Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Bürgermeister Markus Boucsein begrüßte die beiden Heimkehrer der 23. Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft.
Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Vorstandswechsel bei B. Braun: Anna Maria Braun löst im April Dr. Heinz-Walter Große ab

Nach aktuell 14 Jahren im Vorstand und allgemein 40 Jahren bei B. Braun wird sich Prof. Dr. Heinz-Walter Große ab April in den Ruhestand verabschieden. Die 39-jährige …
Vorstandswechsel bei B. Braun: Anna Maria Braun löst im April Dr. Heinz-Walter Große ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.