Niedensteiner Grüne wollen lieber Grün als Stein

+
Wenn es nach dem Willen der Niedensteiner Grünen geht, dann soll es lieber so im öffentlichen Grünraum aussehen...

Niedenstein: Grüne sagen Ja zu Blühstreifen und Nein zu Stein- und Schottergärten

Niedenstein. Ein deutliches „JA“ zu Blühstreifen und einer innerörtlichen Begrünung wollen die Niedensteiner Grünen auf kommunaler Ebene sichtbar werden lassen. „Tote Steingärten passen nicht in eine Stadt, die sich mit dem Slogan „Niedenstein Stadt im Grünen“ schmückt!“ Fraktionsvorsitzender Jörg Warlich (Grüne) kündigt für die nächste Stadtverordnetenversammlung entsprechende Anträge an.

„Im Rahmen der Aufstellung neuer Bebauungspläne sollen Regelungen getroffen werden, um zukünftig Stein- und Schottergärten nicht zu ermöglichen.“ Warlich weiter: „Die Stadt Niedenstein soll auch bei eigenen Liegenschaften entsprechend handeln!“.

...als so.

Ein weiterer Antrag lautet: „Der Magistrat wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass die Schotter- und Steingärten auf eigenen Grund und Boden durch Blumenbeete bzw. Blühstreifen ersetzt werden (z. B. Verkehrsinseln, Inselflächen in verkehrsberuhigten Zonen).

Außerdem appellieren die Grünen an die Bürger auf „Stein- und Schottergärten“ freiwillig zu verzichten und bestehende „Schottergärten“ wieder umzugestalten. Eine Liste insektenfreundlicher Pflanzen könnte die Stadt Niedenstein den Grundstücksbesitzern an die Hand geben, um gemeinsam zu Handeln!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Bei einem Kradunfall zwischen Jesberg und Reptich wurde am heutigen Freitag ein 17-Jähriger aus Bad Zwesten verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler …
Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Zwei Kinder liefen am Dienstagnachmittag in der Nähe des Bahnhofs Körle über die Gleise und sorgten so für einen Einsatz der Bundespolizei.
Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Das Smartphone, die Kopfhörer und eine teure Umhängetasche wurden einem Jugendlichen am Montagabend auf dem Guxhagener Bahnhof gestohlen.
Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.