Es nimmt kein Ende: Wieder Einbruch in Melsungen

+

Einbruchsserie geht weiter: Schon wieder in Melsunger Wohnung eingebrochen. Die Täter ziehen mit der Beute davon, die Polizei sucht nun Zeugen.

Melsungen. Die Serie reißt nicht ab: Schon wieder sind Einbrecher in der Fachwerkstadt auf Diebes-Tour gewesen. Erst gestern stiegen sie zwischen 12.30 Uhr und 18.30 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Thüringer Straße ein.Dabei nahmen sie Schmuck und Bargeld mit.

Die Täter brachen die Terrassentür der Erdgeschosswohnung auf, um ins Innere zu kommen. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen - und wurden fündig. Sie klauten vorgefundenes Bargeld, Uhren und verschiedene Schmuckstücke. Der angerichtete Sachschaden beträgt 800 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen, unter Tel. 05661-70890.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel ab Sonntag: Mehr Zugfahrten, verbesserte Anschlüsse

Ab dem morgigen Sonntag gilt auch im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) ein neuer Fahrplan. So dürfen sich Nutzer des ÖPNV über verbesserte Anschlüsse und …
Fahrplanwechsel ab Sonntag: Mehr Zugfahrten, verbesserte Anschlüsse

Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Am Mittwochabend verübten zwei Männer einen Raubüberfall auf einen Gudensberger Lebensmittelmarkt. Dabei bedrohten sie die Angestellte mit Schusswaffen.
Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Das Parken in Melsungen wird zum 1. Januar 2020 deutlich teurer. Vor allem Dauerparker müssen tiefer in die Tasche greifen. Gegen die Erhöhung haben Angestellte im …
Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Im Laufe des Montags, 9. Dezember, kam es im Schwalm-Eder-Kreis zu mehreren Betrugsfällen, bei denen es die Täter auf das Geld von Senioren abgesehen hatten.
Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.