Obduktion bestätigt: Das gefundene Mädchen ist Kaweyar

Die Untersuchungen der Gerichtsmedizin haben ergeben, dass es sich bei dem vor Kurzem gefundenen toten Mädchen, um die fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen handelt.

Guxhagen/Fuldabrück-Bergshausen. Die Obduktion des am Montag, 17. Juni, an einer Radfahrerbrücke gefundenen toten Mädchens bestätigt die traurige Gewissheit: Es ist die vermisste Kaweyar aus Guxhagen.

Die Identität des Mädchens wurde mit einem DNA-Abgleich festgestellt. Da die Gerichtsmedizin keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen feststellen konnte, gehen die Ermittler davon aus, dass Kaweyar beim Spielen in die Fulda gefallen und infolgedessen ertrunken ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Kultur-Schätze“ im Rotkäppchenland

Neuer Kultur-Guide für die Region erschienen
„Kultur-Schätze“ im Rotkäppchenland

Neuer Leitender Notarzt für den Schwalm-Eder-Kreis

Landrat verabschiedet den scheidenden LNA Patrick Müller-Nolte und stellt Tobias Honacker als neuen LNA vor
Neuer Leitender Notarzt für den Schwalm-Eder-Kreis

Karneval in Fritzlar: „Alle Wille“ im Nieselregen

Der traditionelle Rosenmontagsumzug lockte eine große Narrenschar in die Dom- und Kaiserstadt
Karneval in Fritzlar: „Alle Wille“ im Nieselregen

Einbruch in Gemeinderäume in Bad Zwesten

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen, 22. und 23. Februar, brachen unbekannte Täter in die Räume einer Kirchengemeinde in der Brunnenstraße in Bad Zwesten ein und …
Einbruch in Gemeinderäume in Bad Zwesten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.