Öffentlich-Rechtliche Sender: DVB-T-Empfang gestört

+

In der Zeit von 9.05 bis 12 Uhr kommt es auf Programmen des Hessischen Rundfunks zu Störungen.

Region. Wegen Wartungsarbeiten am Senderstandort Habichtswald ist der DVB-T-Empfang am Dienstag, 23. Juni, von 9.05 Uhr bis 12.00 Uhr für rund drei Stunden unterbrochen. Dadurch kommt es im Schwalm-Eder-Kreis, im Landkreis Kassel sowie in Kassel selbst zu Empfangsproblemen.

Betroffen sind die TV-Programme hr-fernsehen, Das Erste, Phoenix, ARTE, tagesschau24, NDR Fernsehen, MDR Fernsehen und WDR Fernsehen. Während der Arbeiten werden die DVB-T-Kanäle 32 und 55 abgeschaltet.

Zuschauer, die ihre Programme via Satellit, IPTV oder Kabelanschluss empfangen, sind von dem Ausfall nicht betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Verschiedene Jugendorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich zusammengetan, um Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Corona-Zeiten zu unterstützen. 
Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Körler Lebensmittelmarkt in der Nürnberger Straße ein. Die Diebe erbeuteten Tabakwaren.
Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen - Edgar Franke: „Vor allem kleinere Krankenhäuser profitieren hiervon.“
Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

"2019 war ein anspruchsvolles Jahr", sagt die Vorstandsvorsitzende Anna Maria Braun, während der am Freitagvormittag, 27. März, virtuell abgehaltenen …
Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.