Offen und unverblümt: Michael Roth bei Markus Lanz

Auch auf intime Fragen zum Leben nach dem Prostatakrebs blieben Uli und Michael Roth gelassen. Foto: Screenshot
+
Auch auf intime Fragen zum Leben nach dem Prostatakrebs blieben Uli und Michael Roth gelassen. Foto: Screenshot

Melsungen/Hamburg. Gestern Abend gab es keine Tabus: Ganz offen sprechen Michael Roth und Bruder UIi bei Markus Lanz über Krebs, Sex und ihren "Föhn".

Melsungen/Hamburg. Schon als Markus Lanz gestern Abend seine Talk-Runde vorstellt, ist Zuschauern und Moderator klar, dass es viel Mut erfordert, sein Intimstes erneut vor einem Millionenpublikum zu offenbaren. MT-Melsungen-Trainer Michael Roth und sein Zwillingsbruder Uli, der Manager der Band "Pur" ist, sprechen in der ZDF-Talkshow ungewohnt offen, unverblümt und mit viel Humor über die Diagnose Prostatakrebs. 2009 fiel das medizinische Urteil - und schwebte seitdem wie ein Damoklesschwert über den Zwillingsbrüdern. Michael Roths Diagnose fällt zuerst, am Geburtstag seiner Tochter. "Es ist etwas, das du nicht für dich selbst behalten willst, andererseits willst du den Geburtstag nicht versauen", erinnert sich der MT-Trainer.

Mit im Publikum sitzen auch die Partnerinnen der Zwillinge. Ruhig und gelassen erzählen die Roths davon, was die Diagnose Prostatakrebs im Alter von nur 47 Jahren bedeutet hat und wie sie die Krankheit verarbeitet haben. Durch ihre Operation sei nämlich kein Samenerguss mehr möglich. Doch auch das nehmen die Handball-Brüder mit viel Humor. "Da kommt nur heiße Luft raus, deswegen bezeichnen wir ihn als Föhn", erklären beide. Also lässt Uli Roth vor der OP seinen Samen einfrieren. Und erlebt heute sein kleines, persönliches Wunder: Im Dezember erwarten Roth und seine Freundin einen Sohn. "Ich habe meinen Samen einfrieren lassen, falls ich eine Partnerin finden sollte, die einen Kinderwunsch hat. Glücklicherweise war das auch so. Jetzt sind wir im achten Monat schwanger", erzählt Uli Roth stolz.

Heute sind die 52-Jährigen geheilt - und zu Botschaftern der Gesundheit und Krebsvorsorge geworden. Über ihre Krebserkrankung reden die Roth-Zwillinge ohne Tabus - und reagieren auch auf intime Sex-Fragen der Schauspielerin Katrin Sass mit direkten Antworten und mit einem Schmunzeln auf den Lippen. "Ja, alles funktioniert. Sex geht noch", sagen beide. Und lachen. Es war kein langer Auftritt der Roths, dafür aber einer, der bewegt, in Erinnerung bleibt und vielleicht den einen oder anderen männlichen Arzt-Muffel dazu bewegt, sich von einem Urologen untersuchen zu lassen. "Männer haben Angst etwas Schlimmes zu erfahren und gehen gar nicht erst hin. Das ist der falsche Weg", betonen die Roth-Zwillinge. "Männer verstecken sich oft, keiner redet über das Thema." Der Auftritt der Zwillinge sollte jedoch dem einen oder anderen Mut gemacht haben zur Vorsorge zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar
Heimat Nachrichten

Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar

Der Unfall ereignete sich heute Mittag auf der B 253, zwischen den Abfahrten „Neues Wildunger Kreuz“ und Rothhelmshausen. Die Bundesstraße ist derzeit gesperrt.
Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar
Raser und Tuner-Szene im Fokus der Polizei
Heimat Nachrichten

Raser und Tuner-Szene im Fokus der Polizei

Vom späten Nachmittag bis tief in die Nacht hatte die Polizei am Mittwoch Kontrollen im Rahmen der Raser- und Tuner-Szene durchgeführt. Der Spitzenreiter: Ein …
Raser und Tuner-Szene im Fokus der Polizei
Engagement zahlt sich aus: Malsfeld und Edermünde profitieren von Landesförderungen
Heimat Nachrichten

Engagement zahlt sich aus: Malsfeld und Edermünde profitieren von Landesförderungen

In der vergangenen Woche besuchte Europastaatssekretär Mark Weinmeister die Gemeinde Malsfeld und den Sportclub Edermünde. In beiden Fällen hatte er Förderzusagen im …
Engagement zahlt sich aus: Malsfeld und Edermünde profitieren von Landesförderungen
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.