Per Klick zum Ticket: Neues Angebot macht Parken in Melsungen einfacher

+
Testen schon mal die neue Möglichkeit, Parktickets in Melsungen zu bezahlen: Mark Riedl (Entwicklerfirma „sunhill technologies“), Bürgermeister Markus Boucsein, Ordnungsamtsleiter Roland Schmidt.

Die Gebühr fürs Parken in Melsungen kann ab den 1. März ganz bequem per Smartphone bezahlt werden. Alle Einzelheiten hier:

Melsungen. Ab den 1. März bietet die Stadt Melsungen einen Service an, der das lästige Kleingeld zählen vorm Parkticketautomat überflüssig macht: Die Parkgebühren können dann bargeldlos und ohne Registrierung vorab über die Smartphone-App „TraviPay“ bezahlt werden. Möglich ist die Nutzung an allen öffentlichen, kostenpflichtigen Parkplätzen im Stadtgebiet. Melsungen bietet damit einen modernen, einfachen und komfortablen Zusatzservice an, der gegenüber dem Parkschein aus Papier einige Vorteile hat: Neben der Suche nach passendem Kleingeld fallen auch Umwege zum Automaten weg.

„,TraviPay’“ macht den Aufenthalt in der Stadt deutlich flexibler, da der Parkvorgang unabhängig vom Aufenthaltsort des Autofahrers verlängert werden kann. Zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit erhält der Nutzer eine Erinnerungs-Nachricht. Dauert beispielsweise ein Einkauf oder ein Arztbesuch länger als geplant, kann einfach von unterwegs aus nachgebucht werden“, erklärt die Stadt dazu.

Die Einzelheiten

Die Smartphone-App „TraviPay“ steht kostenlos für iOS und Android zum Herunterladen bereit. Die App zeigt dem Parkenden automatisch den aktuellen Standort und die zugehörige Parkzone an. Der Parkschein kann dann mit einem Klick auf das Display bezahlt werden. Vor Ablauf der Parkzeit erhält der Kunde eine Erinnerung und kann dann ganz bequem von unterwegs die Parkzeit verlängern. Auf die Einhaltung der Höchstparkdauer achtet das System automatisch. Die städtische Ordnungspolizei überprüft mittels elektronischer Kennzeichenabfrage, ob für das jeweilige Fahrzeug ein Handyparkschein gelöst wurde.

Hilfreich für ortsfremde Besucher der Städte: Mit der Zusatzfunktion „Zurück zum Auto“ dient die App als Wegweiser zu dem Ort, an dem das Auto abgestellt wurde. Zusätzlich zur App kann auch mit herkömmlicher SMS bezahlt werden. Zum Lösen eines digitalen Parktickets wird eine SMS an die ausgeschilderte Kurzwahlnummer der jeweiligen Parkzone gesendet. Infos hierzu sind an den Parkscheinautomaten angebracht.

Die Parkgebühren werden ohne Voranmeldung direkt über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben des Kunden abgerechnet. Die optionale Bezahlung über Kreditkarte oder Bankeinzug ist ebenfalls möglich und kann unter www.travipay.com aktiviert werden. Für die Nutzung von "TraviPay" zahlt der Kunde 0,14 Prozent der Parkgebühr zuzüglich 14 Cent als Servicegebühr pro Parkvorgang. Der Service kann bei automatischer Abrechnung über die Mobilfunkrechnung von Kunden der Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone, O2 Telefonica und mobilcom-debitel in Anspruch genommen werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt
Heimat Nachrichten

80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt

Am gestrigen Dienstagmittag kam es im Bereich des Dorfbrunnenweges in Borken zu einem Messerangriff. Hierbei wurde eine männliche Person schwer, aber nicht …
80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt
Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung
Heimat Nachrichten

Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung

Mit einer neuen Allgemeinverfügung kommt der Schwalm-Eder-Kreis der Verpflichtung des Landes Hessen nach, geeignete Maßnahmen vor Ort zu ergreifen, sollte der …
Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.