Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

+
Die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder ist eine Informations- und Kontaktmesse für alle, die eine Ausbildungsstelle suchen und anbieten. Hier können Schüler mit ihren Eltern Berufe kennenlernen und sich informieren, welche Ausbildungsangebote es in der Region gibt.

Auf zwei Etagen im Bürgerhaus (Parkhotel) und im vergrößerten Ausstellungsgelände können sich Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten über Ausbildungsberufe, freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze sowie die Bewerbungsverfahren einzelner Ausbildungsplatzanbieter informieren.

Borken. Die 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder findet in diesem Jahr am Samstag, 24. August, von 9 bis 15 Uhr auf zwei Etagen im Bürgerhaus (Parkhotel) und im vergrößerten Ausstellungsgelände statt. Dort können sich wieder Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten über Ausbildungsberufe, freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze sowie die Bewerbungsverfahren einzelner Ausbildungsplatzanbieter informieren. Im Handwerkerdorf auf dem Freigelände besteht an den Ständen von neun Handwerksinnungen die Möglichkeit, aktiv zu werden und die eigenen handwerklichen Fähigkeiten zu testen. Auf zwei Etagen im Parkhotel, in der „Zeltstadt“ und auf dem Sparkassen-Vorplatz stellen sich weitere Betriebe, Kammern, Bildungsträger und Schulen vor, zum Teil ebenfalls mit Mitmachangeboten.

Auch die Kreisverwaltung stellt sich und ihr Ausbildungsangebot vor. Das Foto zeigt Büroleiterin Kirsten Kühnemund und zwei Azubis aus dem vergangenen Jahr.

Ein 40-Tonner und ein nachgebautes Lager machen Verkehr und Logistik erlebbar. Und im Hotel-Foyer gibt es diesmal einen besonderen Fall von „Ämterhäufung“: Dort präsentieren wir einen Überblick über das Ausbildungsangebot von Bundes-, Landes- und Kreis-Behörden, von A wie Amt für Bodenmanagement bis Z wie Zoll über Kreisverwaltung, Polizei und Regierungspräsidium.

Ausbildungen, Praktika und duales Studium

Die Jugendlichen können sich nicht nur einen eigenen Eindruck vom vielseitigen Ausbildungsangebot im Landkreis machen, sondern auch mit den Ausstellern ins Gespräch kommen. So haben sie, auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, gute Möglichkeiten, bereits vor einer Bewerbung mit dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb Kontakt aufzunehmen und sich individuell zu informieren. Jahr für Jahr verlassen Schüler die Schule. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Aber schon vor dem Abschluss beginnt die Zeit der Fragen: Studium oder berufliche Ausbildung? Oder vielleicht sogar beides in Form eines dualen Studiums? Finde ich überhaupt einen Ausbildungsplatz in der Nähe, damit ich bei der Familie und den Freunden bleiben kann? Welche Möglichkeiten ergeben sich für mich? Habe ich auch Alternativen zu einer Ausbildung? Wie bewerbe ich mich und wo? In diesem Jahr nehmen wieder über 100 Unternehmen und Institutionen an der Ausbildungsbörse Schwalm-Eder als Aussteller teil (siehe „Börsen-Info“ auf den folgenden Seiten), die viele solcher Fragen beantworten können.

An diesem Tag bietet sich die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre umfassend über die beruflichen Möglichkeiten in der Region zu informieren und einen kleinen Einblick in verschiedene Berufe zu erhalten. An vielen Ständen sind auch Auszubildende der Unternehmen anwesend. Sie können aus „erster Hand“ berichten, welche Erfahrungen sie gemacht haben. Außerdem werden Informationen zu Studiengängen, schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten und Praktika gegeben.

„Habt Mut, diese Chance zu nutzen“ - Landrat Winfried Becker

Der 14-jährige Paul Fricke möchte später gerne Elektroniker werden. Am Stand von SMA erklärte ihm Azubi Hedayat Tajik die Lötmaschine. Nach ein paar Versuchen brachte Paul den Lötfisch zum Leuchten und nahm in stolz mit nach Hause.

Beim Besuch der Ausbildungsbörse Schwalm-Eder haben die Besucher Gelegenheit, nicht nur das vielseitige Aus- und Weiterbildungsangebot in der Region kennenzulernen, sondern mit Auszubildenden und Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

Landrat Winfried Becker macht Mut, diese Chance zu nutzen: „Wer für nächstes Jahr einen Ausbildungsplatz sucht, kann bei der Börse bereits vor einer Bewerbung mit dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb Kontakt aufnehmen, Fragen stellen und Informationen aus erster Hand erhalten.“ Besonders freut sich Becker über das anhaltend große Engagement der Arbeitgeber: „Unsere Ausstellenden wissen, dass sie sich bei der Ausbildungsbörse um ihre zukünftigen Fachkräfte bewerben“, so der Landrat. Das Angebot in Borken spiegele die Vielfalt und die Qualität der heimischen Wirtschaft wieder und es gelinge immer wieder, neue Branchen und Betriebe zu gewinnen. So sind 2019 zum ersten Mal ein Optiker und die Bäckerinnung vertreten.

Er betont: „Die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder zeigt, wie breit unsere heimische Wirtschaft aufgestellt ist.“ Er freut sich, dass neben zahlreichen Firmen aus dem Schwalm-Eder-Kreis in diesem Jahr auch wieder wichtige Arbeitgeber aus den angrenzenden Landkreisen ihr Ausbildungsangebot präsentieren. „Daran wird deutlich, dass die Ausbildungsbörse ein wichtiger Baustein in unserem gemeinsamen Bestreben, dem Fachkräftemangel und dem demografischen Wandel in unserer Region entgegenzuwirken, geworden ist“, sagt Becker. Die Entwicklung der Ausbildungsbörse, so der Landrat, zeige, wie wichtig diese Veranstaltung für den Schwalm-Eder-Kreis ist.

Der Besuch der Ausbildungsbörse ist kostenlos.

Tolle Gewinne abstauben:

 

Erstmalig werden in diesem Jahr gleich mehrere Besucherpreise verlost. So lohnt sich der Besuch mit ein bisschen Glück also gleich doppelt. Sechs glückliche Gewinner können sich über die folgenden Preise freuen: Der Hauptpreis wird ein Samsung Galaxy A50 Smartphone sein (gesponsert von der Kreissparkasse Schwalm-Eder).

Weitere Preise:

– JBL E65BTNC Kopfhörer (Sponsor: VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder)

– JBL E65BTNC Kopfhörer (Sponsor: Raiffeisenbank Borken Nordhessen eG)

– JBL Charge3 Bluetooth Lautsprecher (Sponsor: Hengstenberg GmbH & Co. KG)

– Sitzsack (150x190 Zentimeter) (Sponsor: quindata)

– Warengutschein in Höhe von 50 € (Sponsor: Bekleidungshäuser Vockeroth).

Um zu gewinnen, muss die Besucherbefragung vor Ort ausgefüllt werden.

Weitere Infos, Lagepläne, Bewerbungstipps und die Ausstellerliste unter www.ausbildungsboerse-schwalm-eder.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

3.800 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in Felsberg. Sie zerkratzten eine VW Tiguan, der in der Unteren Birkenallee stand.
Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Fritzlarer Krankenhaus investiert in die Zukunft – neue Technik (Angio-Suite) und neues Team für die Gefäßchirurgie
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Da war wirklich keiner wie der andere.
Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.