Pfeffer und Likör laden zum Chanson-Abend im Kulturhaus ein

+
Geben einen Chanson-Abend im Kulturhaus Synagoge in Gudensberg: Pfeffer und Likör.

Am Freitag, 22. März, kommen Pfeffer und Likör ins Kulturhaus Synagoge in Gudensberg, mit ihrem Programm „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“.

Gudensberg. Pfeffer und Likör laden am Freitag, 22. März, zum Chanson-Abend ins Kulturhaus Synagoge ein. Ab 19.30 Uhr beginnen sie ihr Programm „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“. Der besondere Reiz des frechen und eleganten Duos, bestehend aus Kristin de Oliveira und Claire Raibers, liegt im Bühnenspiel. Hier musizieren zwei fabelhafte Pianistinnen, die als Sängerinnen unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Stimme von Kristin de Oliveira ist temperamentvoll und kontrastiert wunderbar mit dem leichtfertigen Sopran Claire Raibers.

Wenn zwielichtige Gestalten einen Whiskey bestellen und verführerische Damen ins Spiel kommen, sind Pfeffer und Likör in ihrem Element.

Karten im Vorverkauf kosten 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro.

Tickets für die Veranstaltung gibt es unter www.gudensberg.de oder direkt im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Kanufahrer entdeckten einen Brand an einer Uferböschung in Melsungen.
Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Rund 700 Stunden hat der 43-Jährige in den Nachbau der neuen Gudensberger Feuerwache investiert.
Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.