Zurück in der Heimat: Poetry Slam in Melsungen mit Marvin Ruppert und Leticia Wahl

Am Freitag in der Brückenbuchhandlung Melsungen: Marvin Ruppert und Leticia Wahl. Foto: Privat

Melsungen. Was passiert, wenn man in der studentischen Kleinstadt Marburg ein Bier trinken gehen will? Richtig, nicht viel! Außer dass man ein Bier trinkt oder eine Weinschorle und mit etwas Glück die bisher unbekannte Nachbarschaft trifft, um zusätzlich festzustellen, dass sie aus der selben Heimat einer noch kleineren Kleinstadt kommt.

So ging es jedenfalls Marvin Ruppert und Leticia Wahl. Abgesehen von ein paar Jahren Unterschied haben sie so Einiges gemeinsam: Marvin Ruppert wurde geboren, Leticia Wahl auch. „Das ist gut so!“, finden die beiden. Wann ist dabei irrelevant, denn sie verbinden im Grunde drei Dinge: Melsungen, Marburg und Poetry Slam.

Grund genug, für einen Abend zurück in ihre Heimat Melsungen zu kommen. Marvin Ruppert ist Bühnen- und Buchautor und Fotograf und las aus seinem Debut „Ich mag Regen" schon einmal in der Melsunger Brückenbuchhandlung. Leticia Wahl ist Slam Poetin, Studentin, macht Musik, Theater und hat bisher kein Buch veröffentlich, weil sie keinen Regen mag, dafür aber das gesprochene Wort.

Zusammen ergibt das am Freitag, 24. Februar, eine spannende Kombination aus selbstverfassten Lyrik- und Prosatexten, Wortspielereien und nicht zu knapp Charme, Witz und Musik.

Los geht die poetische Lesung in der Brückenbuchhandlung um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro für den Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg ehrt 165 Sportler aus elf Vereinen

168 Titel in einer Einzeldisziplin und 269 Titel in einer Mannschaftsdisziplin holten Gudensberger Sportler – „Das ist eine starke Leistung“, stellte Bürgermeister Frank …
Gudensberg ehrt 165 Sportler aus elf Vereinen

Das Grubenunglück von Stolzenbach – eine Katastrophe, der ein Denkmal gesetzt wurde

Am 1. Juni jährt sich die Bergwergskatastrophe von Stolzenbach zum 30. Mal. 1988 kam es zu einer Kohlenstaubexplosion, die 51 Bergleute das Leben kostete. Mit dem …
Das Grubenunglück von Stolzenbach – eine Katastrophe, der ein Denkmal gesetzt wurde

Wohnsitzloser Afrikaner nach Schlägerei am Fritzlarer Marktplatz in U-Haft

Der 21-Jährige hatte, gemeinsam mit einem 19-Jährigen, auf einen 34-Jährigen sogar mit einer Eisenstange eingeschlagen.
Wohnsitzloser Afrikaner nach Schlägerei am Fritzlarer Marktplatz in U-Haft

Sparschwein aus VW-Caddy bei Spangenberg gemopst

Rücksichtslose Diebe brachen einen VW-Caddy Firmenwagen auf einem Spangenberger Parkplatz auf und stahlen dabei ein Sparschwein.
Sparschwein aus VW-Caddy bei Spangenberg gemopst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.