Einbruch in Fritzlarer Garten: Tiermörder erschlagen Hühner mit Ästen

Am vergangenen Mittwoch brachen Unbekannte in einen Fritzlarer Garten "Am Mühlengraben" ein und erschlugen anschließend die dort lebenden Hühner mit Ästen.

Fritzlar. Mehrere Hühner wurden am vergangenen Mittwochabend (19.45 bis 20 Uhr) von unbekannten Tätern aus einem Hühnerhaus frei gelassen und anschließend mit Ästen erschlagen.

Die Täter stiegen über den Zaun auf das Gartengrundstück "Am Mühlengraben". Sie öffneten die Tür zum Hühnerhaus und ließen die Hühner frei. Anschließend brachen die Täter mehrere Äste von einem Busch ab und erschlugen damit mehrere Hühner.

Der angerichtete Sachschaden beträgt 220 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, Tel. 05622-99660

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Heimat Nachrichten

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 254 sind heute Nachmittag um 12:55 Uhr ein Pkw und ein Lkw frontal zusammengestoßen. Der 87-jähriger Pkw-Fahrer wurde dabei …
Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Probleme mit der Telekom bei Sandra Fischer in Malsfeld
Heimat Nachrichten

Probleme mit der Telekom bei Sandra Fischer in Malsfeld

Wenn das Telefon nicht mehr klingelt: Schon seit 28. Mai klappen Internet und Telefon in Sandra Fischers Zahnarztpraxis nicht einwandfrei.
Probleme mit der Telekom bei Sandra Fischer in Malsfeld
Wer wird neuer Bürgermeister in Niedenstein?
Heimat Nachrichten

Wer wird neuer Bürgermeister in Niedenstein?

Jens Becker oder Frank Grunewald? Am Sonntag wählt Niedenstein einen neuen Bürgermeister.
Wer wird neuer Bürgermeister in Niedenstein?
Mit Regenbogen gegen Corona
Heimat Nachrichten

Mit Regenbogen gegen Corona

Die Corona-Quarantäne trifft Kinder besonders hart, da sie bei frühlingshaften Temperaturen und strahlender Sonne nicht mit ihren Freunden spielen dürfen. Die bunte …
Mit Regenbogen gegen Corona

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.