Polizei in Homberg fragt: Wem gehört dieser Schmuck?

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Die Polizei sucht den oder die Eigentümer von vermutlich gestohlenen Schmuckstücken.

Homberg. Die Kriminalpolizei Homberg sucht den oder die Eigentümer von sichergestellten Schmuckstücken. Bei dem Schmuck handelt es sich um Ketten, Ohrringe und Armbänder.

„Die Schmuckstücke waren Kollegen von mir im Februar dieses Jahres – ich sage mal ‘in die Finger gefallen’“, so Polizeipressesprecher Markus Brettschneider, „wir gehen davon aus, dass es sich dabei um Diebesgut handelt.“

Angesichts dessen, dass man aber den oder die Eigentümer der Schmuckstücke bislang nicht ermitteln konnte, bittet die Kriminalpolizei nun um Hinweise: Wer kann Angaben zu den gezeigten Schmuckstücken machen oder erkennt eigene Schmuckstücke wieder?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel. 05681/774-0

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Zum ersten Mal präsentieren Homberg, Borken und Frielendorf gemeinsam "Radspaß mit Herz" - einer ganz besonderen Radtour mit Herz.
Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Auf zwei Etagen im Bürgerhaus (Parkhotel) und im vergrößerten Ausstellungsgelände können sich Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten über Ausbildungsberufe, …
Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.