Von Prinzessinnen und verwunschenen Prinzen – Märchenfest am 29. Juli im Gudensberger Stadtpark ist auch Familienfest

+
Raimo Adler von „Flamme e Fabulee“ (Flammen und Fabelhaftes). „Madame Fabulee“ und „Maitre Flamme“ verbinden sich mit der Kraft und Schönheit des Feuers, um mit facettenreicher Feuerkunst, originellem Spiel und Tanz ein Freudenfeuer zu entzünden.

Am Sonntag, 29. Juli, wird es von 11 bis 18 Uhr wieder märchenhaft im Park und auf der Märchenbühne in Gudensberg. Ein buntes Programm erwartet die Gäste des Gudensberger Märchenfestes. Wer märchenhaft verkleidet kommt, erhält an der Kasse eine kleine Überraschung.

Gudensberg. Es wird wieder märchenhaft im Gudensberger Stadtpark: Am Sonntag, 29. Juli, haben Märchen- und Symbolfiguren ihren großen Auftritt. Im Park und auf der Märchenbühne gibt es – von 11 bis 18 Uhr – viele märchenhafte Angebote.

Frau Holle beim Märchenfest-Gudensberg.

Stefan Becker vom Spielraumtheater erzählt im Park das Märchen "Prinzessin Wilhelmine und der Drache" und das Galli-Theater Wiesbaden führt ab 17 Uhr auf der Märchenbühne das Stück "Der Froschkönig" auf. Das Duo "Flamme e Fabulee" erfreut die Gäste gleich zweimal. Zum Einen verzaubert es mit seiner Musik aus der Fabelwelt, zum Anderen mit dem Märchen von den Gudensberger Stadtmusikanten. "Gerd der Gaukler" alias "Gerhardus" wird atemberaubende Kunststücke mit seinem Zauberbesen zeigen und eine Mitmachstation anbieten.

Auch weitere Spielstationen für Kinder und Aktionen für die ganze Familie laden zum Mitmachen ein: Wie mit magischen Kräften können sich die Besucher auf der Zaubertöpferscheibe von Thomas Benirschke ein kleines Gefäß töpfern. Wer möchte, kann mit dem Ferienhof Emstal eine kleine Planwagentour durch die Umgebung machen und die Schlossberg-Langohren sorgen für tierisches Vergnügen rund um die Märchenbühne.

Vierhändig drehen an der Töpferscheibe.

Welf Kerner und Thomas Hof sorgen mit einem Improvisationstheater für Spaß und Spannung. Bei den beiden erleben Sie einen Ritt durch den Märchenwald, aber auch sonst gibt es viel zu erleben.

Die Gastronomie bietet kulinarische Köstlichkeiten für die ganze Familie an und der Kriechtunnel unter der Bühne ist für Erkundungstouren geöffnet. Den ganzen Tag über sind Spielleute im Park unterwegs und Märchenerzähler nehmen die Besucher mit auf eine Reise ins Märchenland.

Jeder Gast hat zudem die Möglichkeit, am märchenhaften Ambiente der Veranstaltung mitzuwirken, indem er das Fest in entsprechender Kleidung besucht. Märchenhaft gekleidete Kinder und Erwachsene erhalten an der Kasse eine kleine Überraschung.

Eintritt für Erwachsene: 3 Euro. Kinder zahlen 1 Euro. Mehr Infos unter: www.gudensberg.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Guxhagen: Suche nach 5-Jähriger geht weiter – THW und Wasserschutzpolizei suchen mit Sonar

Seit Sonntagnachmittag wird die fünfjährige Kaweyar vermisst. Das Mädchen verschwand von einem Spielplatz in Guxhagen. Aktuell suchen THW und Wasserschutzpolizei mit …
Guxhagen: Suche nach 5-Jähriger geht weiter – THW und Wasserschutzpolizei suchen mit Sonar

Großeinsatz in Guxhagen: 5-jähriges Mädchen wird seit Sonntagnachmittag vermisst

Seit heute Nachmittag laufen im Bereich Guxhagen-Breitenau umfangreiche Suchmaßnahmen nach der fünfjährigen Kaweyar aus Guxhagen.
Großeinsatz in Guxhagen: 5-jähriges Mädchen wird seit Sonntagnachmittag vermisst

Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Auch in diesem Jahr soll den Kindern und Jugendlichen aus Melsungen ein vielfältiges Programm angeboten werden. Dafür braucht der Melsunger Sommer noch Helfer.
Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Von Montag, 18. Februar, bis Freitag, 15. März, wird der Stadtgeschichtliche Arbeitskreis die Ausstellung in der Stadtsparkasse Treysa wiederholt.
Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.